Komparsen für den Dreh gesucht

Homeland Season 5 kommt nach Berlin

28.04.15 18:52
Homeland
Mini-Spoiler
Michael
28.04.15

homeland-carrie

Erste Gerüchte kamen Mitte März auf, jetzt ist es offiziell: Die 5. Season der US-Serie Homeland kommt nach Deutschland, genauer gesagt nach Berlin. Das bestätigte der verantwortliche Pay-TV-Sender Showtime. Gedreht wird voraussichtlich ab Mitte Juni in den Studios in Babelsberg, auch einige Außendrehs in Berlin selbst wird es geben. Gesucht werden wohl auch Komparsen.

„Wir drehen im Studio, gehen aber auch richtig nach Berlin rein“, sagte Studiosprecher Eike Wolf gegenüber dem Fokus. Hier werde größtenteils an realen Schauplätzen gefilmt. Im Zentrum der Geschichte steht der Bundesnachrichtendienst (BND). Homeland ist damit die erste US-Serie, bei der eine Staffel komplett in Deutschland produziert wird. Die Potsdamer Filmfabrik ist ausführende Produktionsfirma.

Produktion schon in Vorbereitung

Ein Team der Produktionsfirma Fox 21 ist laut n-tv bereits in Potsdam und bereitet den Start der Dreharbeiten vor. Fans der US-Serie könnten laut dem Nachrichtensender eine Chance haben, hinter die Kulissen zu schauen, da für die Dreharbeiten in Castings Komparsen gesucht werden sollen, hieß es. In den USA sollen die zwölf neuen Folgen ab September ausgestrahlt werden.

Dem Berliner „Tagesspiegel“ nach hoffen die Filmbranche im Umfeld der Hauptstadt und die Politik auf positive Nebeneffekte. Denn der Berliner Senat ist auch nicht ganz unbeteiligt an dem Deal; auch das Medienboard Berlin-Brandenburg und Brandenburgs Wirtschaftsministerium haben sich um die Produktion bemüht. Der Berliner Senat sei zwar nicht direkt involviert gewesen, habe jedoch die Verhandlungen begleitet und wolle die Dreharbeiten nach seinen Möglichkeiten unterstützen, sagte der stellvertretende Senatssprecher Bernhard Schodrowski laut „Sueddeutsche.de“.

Möglicher Inhalt

Die Produzenten der Serie haben bereits erste Hinweise zur Handlung gegeben: Die Geschichte spielt etwa zweieinhalb Jahre nach den Ereignissen der vierten Staffel. Diese war seinerzeit in Südafrika produziert worden. Carrie Mathison (Claire Danes) arbeitet für eine private Sicherheitsfirma in Berlin, nachdem sie sich von der CIA abgewendet hat. Unklar bleibt, was mit anderen Darstellern aus dem Hauptcast der bisherigen Staffeln passieren wird. Co-Producer Alex Gansa sagte laut „Tagesspiegel“, die neuen Folgen würden wieder einen Fokus auf den Nahen und Mittleren Osten legen. Laut Gansa könnten in der neuen Staffel auch Ereignisse aus der Ukraine eine Rolle spielen. Das Autoren-Team studiere genau den Stand der internationalen Beziehungen.

Ein Kommentar

  • Wenn ich ab sofort den Bart nicht mehr rasiere, ob ich dann als Terrorist durchgehe? Oder lieber glatt rasieren, Schlips anlegen und als BND-Komparse bewerben? :-o



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.