Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

RTL-Produktion

Ich bin Dagobert: Serie über Kaufhauserpresser Arno Funke in Arbeit

Spoilerfrei
27. Juli 2022, 18:22 Uhr
Spoilerfrei
Maik
27.07.22

Menschen, die sich noch aktiv an die 90er Jahre erinnern können, sollte der Name „Dagobert“ mehr sagen, als eine gezeichnete Figur aus Entenhausen. Damals hat Kaufhauserpresser Arno Funke mit einem spektakulären Erpressungsfall die Leute auf Trab gehalten. Ein wahrhaft filmreifer Stoff, der jetzt zur Serie gemacht werden soll.

„Er legte Bomben, erpresste Kaufhäuser, narrte die Polizei und beschäftige Medien und Menschen. Seine Taten führten zum längsten und spektakulärsten Erpressungsfall in der deutschen Kriminalgeschichte. Die sechsteilige Serie ‚Ich bin Dagobert‘ (AT) erzählt – inspiriert von der Geschichte Arno Funkes – vom Aufstieg und Fall des einsamen Autolackierers zur schillerndsten Ente im bundesrepublikanischen Ganoven-Teich.“

Aktuell laufen die Dreharbeiten, die Zeitsprung Pictures in Köln, Berlin und Kroatien umsetzt. Mit dabei sind Hauptdarsteller Friedrich Mücke („Der Ballon“) als Arno Funke aka „Dagobert“, Mišel Matičević („Babylon Berlin“), Sonja Gerhardt („Deutschland 83“), Moritz Führmann („Harter Brocken“), Bettina Lambrecht („Pastewka“) oder auch Uke Bosse. Die betont als fiktionales Format, das von der echten Geschichte um „Dagobert“ inspiriert und unter der Beratung von Arno Funke selbst entwickelt worden ist, Produktion soll „die Person hinter dem schillernden Verbrecher [zeigen] und zeichnet einen Mann, der in den Abgrund blickte, dabei aber immer seinen Optimismus behielt und über sich selbst lachen konnte“. Als Hauptautor fungiert Ronny Schalk („Oktoberfest 1900“, „Dark“).

Ein genauer Termin für die Veröffentlichung der Miniserie mit dem aktuellen Arbeitstitel „Ich bin Dagobert“ steht noch nicht fest, aber es wird von der ersten Jahreshälfte 2023 ausgegangen. Dann dürfte die Produktion bei RTL+ und ggf. auch dem linearen Programm von RTL aufschlagen.

Bild: RTL / Wolfgang Ennenbach

2 Kommentare

  • Dirk M aus B

    Komme gerade vom Einkaufen (Berlin Buckow). Auf dem Parkplatz stehen ganz viele FilmWagen, unter anderem auch ein Aufenthaltswagen für die „Crew“, dabei ein Namensschild „Arno Funke“


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Serienbilderparade #130
Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
"Signora Volpe" - Alle Infos zur britischen Krimi-Serie in ZDF und ZDFmediathek
In der Netflix-Serie "Goodbye Earth" stürzt ein Asteroid auf die Erde
 
 

  • The American Dream has failed you. Work hard? Play by the rules? You aren’t guaranteed success. Your children will not have a better life than you did. Ten million of you can’t even get a job, even though you desperately want one…. You are entitled to nothing. Frank Underwood)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!