Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Die Schauspielkarriere wurde in die Wiege gelegt

In weiteren Rollen: In welchen Serien hat Cole Sprouse mitgespielt?

Spoilerfrei
Nicola
03.01.21

Ich denke bei keinem Schauspieler lässt sich besser der Spruch „Ihm wurde die Schauspielkarriere in die Wiege gelegt“ anwenden, als bei Cole Sprouse. Denn seine Karriere, ebenso die seines Zwillingsbruders Dylan, startete bereits, als Cole gerade einmal ein Jahr alt war. Doch bevor ich weiter auf die unzähligen Rollen des noch relativ jungen Darstellers Cole Sprouse eingehe, möchte ich ihn kurz vorstellen.

Steckbrief Cole Sprouse

Geboren am: 4. August 1992 in Arezzo in der Toskana, Italien
Nominierungen und Auszeichnungen: Trotz zahlreicher Nominierungen für frühe Rollen, flogen die meisten Awards erst in den letzten Jahren ins Haus, darunter unter anderem ein People’s Choice Award für den besten männlichen TV Schauspieler („Riverdale“), sowie über drei Jahre lang den Teen Choice Award für TV Ship, den er zusammen mit Lili Reinhart erhielt. Mehr Nominierungen gibt es hier
Sonstiges: Cole Sprouse hat einen Abschluss in Archäologie und ist zudem begeisterter Fotograf und hatte schon Features in mehreren Zeitschriften (z.B. „Teen Vogue“)

Der Beginn der Karriere mit seinem Bruder Dylan

Ähnlich wie bei den Olsen-Zwillingen auch, haben die Sprouse-Brüder ihre Karriere gestartet. Da das Drehen von Serien und Filmen mit Kindern immer eine große Herausforderung darstellt, bietet es sich an, für solche Rollen Zwillinge zu casten. Und so kam es, dass Cole, zusammen mit seinem Bruder, bereits im zarten Alter von einem Jahr 1993 seine erste große TV-Rolle ergatterte. Bis zum Jahr 1998 verkörperte Cole abwechselnd mit seinem Bruder in über 100 Folgen die Rolle des Patrick Kelly in der Serie „Grace“. Über alle fünf Staffeln der Serie hinweg verkörpert Sprouse den Sohn der Alleinerziehenden Grace, die versucht mit ihren Kindern ein neues Leben zu beginnen.

Der kleine Ben Geller

Vielen dürfte Cole Sprouse als Kind auch noch aus einer anderen Serie bekannt vorkommen. Von 2000 bis 2002 spielte Sprouse in sieben Episoden den Sohn unseres Lieblings-Dinofreaks Ross Geller in der Kultserie „Friends“. Ein süßer kleiner Junge, der Ross mit Freude einen Vater sein lässt, ihn an anderen Momenten aber auch zur Weißglut treiben kann. Meine liebste Szene ist immer noch die, in der die beiden Rachel einen gehörigen Streich spielen, nachdem Ross ihm beibringen wollte, dass man sowas nicht tut.

Der große Durchbruch als Disney-Star

Die erste große Rolle, die Cole sich fortan nicht mehr mit seinem Bruder geteilt hat, war die des Cody Martin in der Disney-Channel Serie „Hotel Zack & Cody“. Sein Bruder übernahm die Rolle des Zack und so spielten die Sprouse-Zwillinge erstmals 2005 Seite an Seite die Hauptrollen. Mit ihrer alleinerziehenden Mutter Carey ziehen die beiden Jungs in das Luxushotel Tipton ein, wo sie es Mr. Moseby, dem Hoteldirektor nicht gerade leicht machen. Cole spielte von 2005 bis 2008 in über 80 Folgen die Rolle des Cody, ebenso wie in einem 2011 veröffentlichten Fernsehfilm.

Da sich die Serie großer Beliebtheit erfreute, wurde 2008 ein neues Format, eine Art Spinoff, gestartet. Anstatt weiterhin im Tipton Hotel, war der Handlungsort nun ein Kreuzfahrtschiff und die Serie bekam von 2008 bis 2011 den Titel „Zack & Cody an Board“. Während seiner Disney-Zeit hatte Cole Sprouse zudem zahlreiche Auftritte in Crossovern der Disney-Serien, um die anderen Formate zu bewerben und das Serienuniversum auszubauen. So sah man ihn in der Rolle des Cody unter anderem bei „Die Zauberer vom Waverly Place“ (Das Sprungbrett für Selena Gomez) oder in „Hannah Montana“ (Der Karrierestart von Miley Cyrus).

Teenage Heartthrob in „Riverdale“

Vom süßen Jungen über den chaotischen 12-jährigen bis hin zum Male Hottie bei den Teen Choice Awards. Man sah Cole Sprouse nicht nur älter werden, sondern auch erwachsen. Einst spielte er Rollen in seinem Alter, nun in seinen 20ern schlüpft Sprouse wieder freiwillig in die Rolle eines Teenagers in dem Drama „Riverdale“. In der Serie verkörpert Cole Sprouse bereits seit vier Staffeln den Jughead Jones, der unter anderem als Erzähler der Geschichte fungiert, da er alles in seinen Romanen niederschreibt. Durch die große Beliebtheit der Show hat auch die Karriere von Cole Sprouse nochmals ordentlich Rückenwind bekommen. Am 20. Januar 2021 startet auf dem US-amerikanischen Sender The CW bereits die fünfte Staffel der Erfolgsserie.

In seiner Rolle des Jughead ist Cole Sprouse erstmals mit dunkeln Haaren zu sehen. Etwas ungewohnt, jedoch verleiht es nicht nur Sprouse sondern auch seinem Charakter des Jughead einen ganz anderen, viel ernsteren Zug. Sprouse ist nicht mehr der kleine wilde Junge vom Disney-Channel, sondern der grummelige und intelligente Junge von der falschen Seite der Gleise in „Riverdale“. Eine durchaus zunächst ganz andere Rolle, jedoch eine mit der Cole Sprouse seine Schauspielkunst gut unter Beweis stellen kann.

Und außerdem?

Neben der Arbeit an „Riverdale“ hat sich Cole Sprouse 2019 auch einem Filmprojekt gewidmet. Er spielt an der Seite von Haley Lu Richardson die Hauptrolle in dem Drama „Drei Schritte zu dir“ („Five Feet Apart“). Außerdem kann man auf Coles Instagram Account seine Leidenschaft für die Fotografie verfolgen, der er sich weiterhin hingibt.

Bilder: The CW, Disney, ABC

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: