Perlen aus der Vergangenheit - Ausgabe #86

Klassiker der Woche: Calimero

Spoilerfrei
Maik
16.04.17

„Cali-mero, mit Som-brero!“. Das waren noch Zeiten, als jeder Cartoon-Titelsongs in- und auswendig konnte. Verzeiht den eventuellen Ohrwurm. Aber passend zum Osterfest habe ich etwas „Ei“ gefunden, in der alten Sendung mit Hut, der gefällt uns gut. Oder so. Zur Serie selbst habe ich ehrlich gesagt gar nicht mehr soo viel inhaltlich zu sagen. Ein Küken aus Palermo, das mit tierischen Freunden Abenteuer erlebt. Viel interessanter ist da eigentlich die lange Historie und Entstehungsgeschichte der Figur und Formate.

Name: Calimero
Genre: Drama
Laufzeit: 22 Minuten
Staffeln (Folgen): 2 (99)
Ausstrahlung: October 15, 1972 – September 30, 1975 (NET), October 15, 1992 – September 9, 1993 (TV Tokyo)
Erstausstrahlung Deutschland: 5. Oktober 1972 (ZDF)

Geschichte der Serie(n)

Am 14. Juli 1962 hatte der kleine Calimero seine Premiere in der italienischen TV-Sendung „Carosello“. Erschaffen von Nino Pagot, Toni Pagot und Ignazio Colnaghi vom Animationsstudio Organizzazione Pagot diente er eigentlich nur einem Zweck: Werbung. Genauer gesagt für die Seifenfirma „Miralanza AVA“. In den kleinen Werbeclips war das schwarze Küken nämlich nur dreckig und konnte am Ende einer jeden Mini-Episode nur dank der Seife wieder rein gewaschen werden. Das waren verdammt andere Zeiten – man stelle sich so einen Spot in heute vor…

In Japan hatte man das erzählerische Potenzial der Figur erkannt und eine Anime-Serie daraus entwickelt. Ohne Seife, dafür mit deutlich mehr Handlung (auf Kinderniveau). Toei Animation hat 1972 mit der Ausstrahlung begonnen, was Synchronfassungen in einigen europäischen Ländern nach sich zog.

Zwanzig Jahre später kam es zu einer Neuauflage – unter dem gleichen Produktionsstudio, jedoch für einen anderen japanischen Sender (TV Tokyo). Einige Figuren blieben, das Setting hat sich jedoch etwas verschoben und modernisiert.

Seit 2013 gibt es dazu noch eine animierte Serie, die aber natürlich nicht Bestandteil dieses Klassiker-Beitrags ist, da ich sie (A) noch nie gesehen habe und so keine Erinnerungen mit ihre verbinde und sie (B) viel zu neu ist und sogar aktuell noch läuft. Und sind wir mal ehrlich: Calimero in 3D? Nenenene…

Calimero sehen?

Da können wir euch tatsächlich „nur“ YouTube und die allgemeine Netzsuche empfehlen, was das Anschauen der alten Anime-Serie(n) angeht. Auch auf DVD sind lediglich überteuerte Exemplare (Partnerlink) zu kaufen. Wie es scheint sind von den früheren Episoden keine bzw. kaum noch Filmbänder aufzufinden, so dass Calimero in einigen Ländern quasi nicht mehr zu sehen ist (z.B. in Spanien). Aber einzelne Folgen, wie diese hier, finden sich dann doch immer mal wieder:

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.