Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden
WERBUNG
Unterstütze den Blog!

Review zum Auftakt der letzten Staffel

Mad Men S07E01 – Time Zones

Not yet rated
14. April 2014, 18:08 Uhr
No Rating
Maik
14.04.14

mad_men_s07e01

Mein Gott, das ist bereits die siebte Staffel! Unglaublich, wo doch so viele Längen dazwischen waren. Und dennoch schaue ich die Serie noch immer, obwohl ich bei Weitem nicht der größte Fan von Mad Men bin. Aber Attitüde, Stil und Kostümdeko sind klasse. Also, ein letztes Mal zurück in die Sechziger!

„Are you ready? Because I want you to pay attention. This is the beginning of something.“ (Freelancer Freddie)

Die finale Staffel beginnt mit einem internen Uhrenpitch. Und einer Drogen-Party-Orgie – oder besser dem Morgen danach – von Roger, der seinem Freigeist freien Lauf zu lassen scheint. Und anstatt Don sehen wir, wir seine ehemalige Sekretärin Dawne die Tür zu Lou Averys Büro öffnet. Einige neue und frische Gesichter am Start. Peggy muss einsehen, dass ihr neuer Chef nicht der allerkreativste zu sein scheint, und allgemein das Business von SC&P in New York etwas abarbeitend geworden zu sein scheint…

In Los Angeles sieht es zunächst etwas sonniger aus. Ein frisch rasierter Don, der als Player schlechthin eingeführt wird als Megan ihn vom Flughafen abholt. Dazu Sunnyboy Pete, der sich scheinbar an die Westküste gewöhnt hat. Megan hat eine neue Rolle im Fernsehen ergattert. Don holt gleich mal nen fetten neuen Fernseher. So ganz super scheint es jedoch noch nicht wieder zu laufen.

„You’re not here long enough for a fight…“ (Megan)

Zurück in NYC merken wir, dass der einäugige Kenny etwas arg gestresst ist und Joan versucht, das Heft selbst in die Hand zu nehmen. Und Don hat seinen neuen Platz irgendwie noch nicht recht gefunden…

Meine Meinung:

krone-uhd krone-uhd leerkrone-uhd leerkrone-uhd leerkrone-uhd

Tjaja, schön, einige Charaktere mal wieder zu sehen, aber wie so oft sehr viel Kleinklein, für mich zumindest wenig Anhaltspunkte, viel Verwirrung und letztlich wenig Handfestes. Vermutlich gründet Don mit Peggy zusammen eine eigene Mini-Agentur und beweist, dass man eben doch mit Kreativität und Leidenschaft einen großen Klienten angeln kann. Hoffen wir es zumindest, denn ansonsten wird es ein recht fades Endspiel der Serie.

Deine Wertung?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Autor:innen gesucht

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
WERBUNG