Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Besprechung landet aus Versehen im Live-Stream

Media-Fauxpas: Newtopia ist gescripted

13.04.15 11:24
TV
Spoilerfrei
Maik
13.04.15

Newtopia

Ende Januar hatten wir noch von dem spannenden Projekt berichtet. 15 Leute, die sich „Pioniere“ nennen sollen, sollen Sender Sat.1 wieder in ruhiger Quoten-Fahrwässer navigieren. Dabei wurde mehrfach heraus gestellt und betont, dass der Sender nur im absoluten Notfall (bspw. einem Unfall o.ä.) eingreifen würde. Doch beim spannenden Projekt fehlte dann in der Umsetzung vor allem eines: Spannung. Also hat man die guten Vorsätze im Blick auf die immer niedriger werdenden Quoten scheinbar über Bord geworfen – wenn sie überhaupt je bestanden haben.

DWDL berichtet, dass in der Nacht zu heute um 2 Uhr ein Alarm die „Pioniere“ geweckt habe. Lage-Besprechung. Und nein, nicht untereinander, und nein, auch nicht mit irgendeiner Regie-Stimme aus dem Off – direkt mit den beteiligten Team-Mitgliedern der Produktionsfirma Talpa Germany. Beim 24-Stunden-Livestream wurden derweil alle Kameras für rund eine Stunde auf die Kühe im Stall gerichtet. Bis auf eine…

Dank diesem dämlichen Fauxpas des Anlassens einer 360°-Cam im Besprechungsraum fliegt der noch viel größere Fehler auf. Es gibt Absprachen. Nicht nur in diesem Moment, sondern es deutet sich auch an, dass es sie bereits zuvor gab. Die Sendung soll spannender gestaltet werden, also wird den „Pionieren“ „empfohlen“, sie sollen doch lieber die Kühe verkaufen und ein Restaurant aufmachen. Zunächst wurde das aber wohl nur vieren tagsüber gesagt, die auffällig lange in einem Technik-Raum (ohne Kamera!) verschwunden waren. Sie sollten doch die Idee als die ihre unter den „Pionieren“ pflanzen. Es kann also sein, dass bereits während der kompletten Staffel Ideen nicht immer wirklich intrinsisch motiviert waren.

Für Sat.1 und Newtopia dürfte das der Todesstoß gewesen sein. War die Sendung auch so bereits kurz vor dem Aus (und hat vermutlich nur durch die Berichterstattung darüber noch einmal so etwas wie kleinen Aufwind erhalten), dürften jetzt etliche derer, die die Sendung tatsächlich noch verfolgen, den Stecker ziehen.

Ein Video zum besagten Stream gibt es leider bislang nicht, was ich aber finden konnte, ist dieser kleine Zusammenschnitt, bei dem Kommentare der Community zu dem Zeitpunkt eingefangen werden, die die Cam gesehen hat:

Update: Der Mitschnitt wurde inzwischen gelöscht, aber vielleicht erfreut ihr euch an dieser „Enthüllung“

via: DWDL

6 Kommentare

  • BADUM TSS!
    Ha, hätte man fast ahnen können! Obwohl das Konzept grundsätzlich ja durchaus spannend ist, war es doch tatsächlich wieder nur schlechtes Mitten-im-Leben-Niveau und ich hab es nicht weiter groß verfolgt. Dass es dann am Ende sogar gescripted ist, ist nochmals armseliger.

    • Ja, irgendwie konnte man eh nicht glauben, dass die das einfach so aufgrund von „langweiligen“ Charakteren ohne Eingriff gegen die Wand fahren lassen. Aber so ist das natürlich selten dämlich verlaufen… Für mich jedoch nicht wirklich tragisch, wenn es das nicht mehr gibt.

  • Irgendwie war mir das von Anfang an klar. Hab die Sendung zwar nie gesehen, sondern nur die Teaser in der Werbung, aber spätestens nach dieser Fotosession war mir alles klar. Und mal ehrlich, wer glaubt, dass auf Sat.1 eine authentische Doku in solch einem Ausmaß läuft, sollte dringend einen Naivitätstest durchführen lassen ;)

  • Als Serienfan ist mir der Rumpelsender Sat.1 schon lange ein Graus. Beispielsweise wurde das durchaus sehenswerte „Elementary“ damals zwei (!) Folgen vor dem Staffelfinale ersatzlos aus dem Programm geschmissen, nachdem man die Serie zuvor wild hin und her programmiert hatte. Das gleiche Trauerspiel bei „Pastewka“, die letzte Staffel lag fast ein halbes Jahr im Archiv bevor man sich endlich zu einer Ausstrahlung durchringen konnte, die dann auf einem denkbar schlechten Sendeplatz (Freitag nach 22 Uhr zu wechselnden Uhrzeiten) stattfand. Und das obwohl man im vorraus getönt hatte, man wolle die Serie künftig viel prominenter präsentieren.

    Das man auch beim neuesten Projekt vor sich hin stümpert wundert mich nicht, die kompeteten Leute scheinen schon lange das Weite gesucht zu haben.

    • Ja, die deutsche Programmplanung und der Quotenwahn sind ein Thema für sich, das leider viele Privatsender nicht wirklich optimal lösen… :/

  • Für mich hat sich Newtopia schon vor dem Start totgelaufen; war es doch nur ein weiterer Big Brother Aufguss.
    Dass es auch noch geskripted ist, verpasst dem Format den endgültigen Todesstoß, schließlich war die Anarchie/Freiheit doch der USP dieses bekloppten Jahresprojekt.


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: