Die klassische Aufbauepisode vor dem Finale

Review: Penny Dreadful S3E07 – Ebb Tide

SPOILER !!
Anna
08.07.16

Penny Dreadful

Auf geht’s, nur noch diese Folge vor dem großen Finale! Wie geht es weiter und kann Dr. Sweet/Dracula noch besiegt werden?

Unterwegs nach London

Ethan, Malcolm und Kaetenay befinden sich auf dem Weg mach London, yes! Es geht endlich vorwärts. Unterwegs beschwört Kaetenay die Geister und spricht zu Vanessa. Er sagt ihr, dass sie auf dem Weg zu ihr sind. Außerdem sehen wir das Wiedersehen von Ethan und Vanessa. Be still, my heart! Doch natürlich ist dieses nicht real. Auf diesem Weg lässt Vanessa die anderen wissen, dass es zu spät ist und sie Dracula schon so gut wie verfallen ist.

Außerdem darf Ethan seine Loyalität zu seinen Freunden ausdrücken:

„My people are in London now. […] My friends. They are my tribe.“ (Ethan)

Und Malcolm macht klar, warum er Talbot Sr. erschossen hat: Niemand sollte ein eigenes Familienmitglied auf dem Gewissen haben.

Always remember who your real friends are

John Clare erinnert sich endlich daran, dass er in Vanessa eine wahre Freundin hat. Er weint sich bei ihr wegen der krassen Reaktion seines Sohnes aus. Sie besänftigt Clare und akzeptiert ihn so wie er ist. Erstens ist es schön zu sehen, dass die Autoren ihre Freundschaft nicht vergessen haben. Und zweitens ist es auch gut zu sehen, dass Vanessa nicht allein ist und auch ohne Malcolm und Ethan Bezugspersonen hat. Jetzt fehlt ja nur noch Victor…

Was mein Fanherz sehr erfreut, ist das Aufgreifen des Klinikaufenthaltes von S3E04. Dort war ja Clare der Pfleger, jedoch vor seiner Wiederauferstehung. Vanessa spricht ihn darauf an, doch er kann sich nicht daran erinnern. Danke, dass diese kleine Plothole geklärt wurde!

John Clare wendet sich danach das erste Mal an seine Frau, die ihn akzeptiert. Nach einigem Zureden tut das dann auch der so. Balsam für Clares geschundene Seele! Doch ich traue dem Frieden nicht.

Lilys Vorgeschichte

Penny Dreadful

Bisher habe ich meine Meinung bzgl. der Lily/Dorian Story nicht verheimlicht, doch nun gibt es positives zu berichten: Lily bekommt mehr Hintergrundgeschichte, was ihre Motive für mich klarer werden lassen. Sie hatte in ihrem früheren Leben eine Tochter, die aber im Kleinkindalter verstorben ist.
In der Gegenwart folgt der nächste Schritt auf die „workshops“ der letzten Folge: Sie schickt ihre Mädels zu deren alten Freiern. Sie sollen Lily eine abgeschnittene Hand abliefern. Das Bild eben jener erspare ich euch an dieser Stelle. Und Dorian merkt langsam, was er sich da eingebrockt hat… Der Konflikt zwischen Lily und Dorian macht diese Storyline für mich endlich mal interessant. Bisher waren die Beiden der pure Hedonismus, doch nun ist es Seitens Lily ein feministischer Kreuzzug. Dorian merkt wohl einerseits, dass das alles kein Spaß mehr ist (und das ist ja schließlich sein Lebensmotto!) und er verliert die Kontrolle über die Situation, Lily und die Mädchen.

Deshalb sucht er Victor auf und nun arbeiten die beiden Feinde (jedenfalls aus Victors Sicht) zusammen: Sie entführen Lily und verschleppen sie in Dr. Jekylls Labor. Lily soll gezähmt werden und zu einer anständigen Frau gemacht werden. – Ähm, das darf sie ja wohl selbst entscheiden! Sie kann einen nur Leid tun.

Girlpower!

Catriona ist ein toller Charakter – wieso bekommen wir sie erst jetzt zu sehen?! Sie klärt Vanessa auf, wie Dracula besiegt werden kann. Natürlich liegt es an Vanessa das zu erledigen. Dracula in seiner Menschenform ist einfach zu töten, das Problem ist dessen Seele. Sie hat mittlerweile verstanden, um wen es sich bei Sweet handelt. Als erstes sieht es so aus, dass es sich hier um eine klassische Cliffhangersituation handelt: Vanessa steht bewaffnet vor Sweet. Meine Gedanken: Schafft sie es abzudrücken? Doch was nun passiert, habe ich niemals erwartet! Denn sie gibt sich ihm hin. Call it a cliffhanger! Ich lasse euch einfach mal den finalen Dialog hier, denn dieser ist stark!

Dracula: There’s one monster who loves you for who you really are. And here he stands. I don’t want to make you good. I don’t want you to be normal. I don’t want you to be anything but who you truly are. You have tried for so long to be what everyone wants you to be. What you thought you ought to be. What your church and your family and your doctors said you must be. Why not be who you are instead?
Vanessa: Myself.
Dracula: You will never be alone again. I will love you til time has lost all meaning.
Vanessa: Yes.
Dracula: Do you accept me?
Vanessa: I accept… myself.

Fazit

Penny Dreadful

Anhand des Cliffhangers merkt man, dass es sich hierbei um die letzte Episode vor dem Finale handelt. Vanessa scheint verloren zu sein. Kann unsere Dreierbande das noch richten? Auch Lilys Gefangenschaft bleibt spannend.

Bilder: Showtime

Vorherige Folge

Nächste Folge

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.