Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Das Kind hat Hunger

Review: Star Wars The Mandalorian S02E02 – Chapter 10: The Passenger

Mini-Spoiler
6. November 2020, 18:22 Uhr
Mini-Spoiler
Michael
06.11.20

Und weiter geht’s mit dem Fanservice für alle eingefleischten „Star Wars“-Fans: Folge 2 der 2. Staffel von „Star Wars: The Mandalorian“ hält fanservicetechnisch ein weiteres Highlight bereit – X-Wings! Sie eskortieren die Razorcrest durch den Raum und wollen allerlei Infos vom Mandalorian haben, bis es dem einfach zu viel wird. Er strandet auf einem naheliegenden Eisplaneten und landet damit direkt in einem neuen Abenteuer. damit ist eigentlich schon alles gesagt zur neuen Folge, die nach dem gleichen Strickmuster wie Folge 1 funktioniert, nur jetzt im Eis statt im Sand. Aber auch, wenn’s simpel klingt: es macht wieder unheimlich viel Spaß.

Da wäre zum Beispiel das Kind, das offensichtlich nicht nur großen Hunger hat, sondern auch einigermaßen skrupellos ist, was wir ja auch schon in der ersten Staffel an einigen Stellen mitbekommen hatten. Durch seine Interaktion mit dem Mandalorian, aber auch mit der Passagierin der beiden entstehen einige witzige Momente, die diese Folge ziemlich lebendig gestalten. Dazu gehört natürlich auch eine gewisse Portion Action, garniert mit ein paar Emotionen, wenn die Passagierin extra Q9-0 reaktiviert, um mit dem Mandalorian sprechen und ihr Anliegen vorbringen zu können.

Highlight aus Fansicht sind natürlich die X-Wing, die die gesamte Story wieder mal sehr sympathisch auf ein Normalmaß herunterziehen. Wie schon in taffel 1, als Showrunner Jon Favreau einfach mal ein paar Minuten simplen Smalltalk zwischen ehemaligen Soldaten des Imperiums zeigt, nimmt er hier die X-Wing in die Pflicht, simple Patrouillen-Aufgaben zu übernehmen. Sie fragen ein paar Codes ab, kontrollieren den Mandalorian und wirken einfach sp vollkommen normal – ein großartiger Kontrast zu den Filmen, einmal mehr. Jon Favreau hat einfach verstanden, wie das „Star Wars“ von heute aussehen soll. Er erzählt einfach andere Geschichten, von normalen Wesen in der Galaxis, die alle ihre eigenen Aufgaben, Probleme und Sorgen haben. Nicht so spektakulär und heroisch wie in den Filmen – aber mitunter sogar unterhaltsamer.

Deine Wertung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 4,00 (1)

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 
 

MEISTGESEHEN

Serienbilderparade #110
Review: Better Call Saul - S06E13 "Saul Gone" (Serienfinale)
Die Bestie von Bayonne: Alle Infos zur Mini-Serie in ZDF und ZDFmediathek
„American Horror Story: Double Feature": Staffel 10 kommt im August 2022 zu Disney+
Review: Westworld S04E08 - "Que Será, Será" (Staffelfinale)
 
 

  • If you’re gonna throw your life away, he’d better have a motorcycle! Lorelai (Gilmore Girls)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!