Teaser zum neuen Format

Durchgeknallte Animationsserie aus Deutschland: „Frickin‘ Times“

Spoilerfrei
Maik
06.11.20

Wer „Adventure Times“ mag, könnte „Frickin‘ Times“ lieben! Zumindest, wenn das spätere Serienformat dem Charme des ersten Videoteasers standhalten kann (s.u.). Darin bekommen wir die Zwillinge Zoe und Adam zu sehen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und nicht mal in einer Zeit zusammen sind. Die eine kämpft sich durch Sci-Fi-Abenteuer, während der andere auf der Couch dahin vegetiert. Klingt schon mal nicht uninteressant…

„The series is about twins separated by time, with lots of time travel stuff, robots, hamsters, margaritas and crazy adventures.“

Produziert wird „Frickin‘ Times“ aktuell von xkopp creative, einem Filmstudio, das in Berlin und Köln ansässig ist. Geplant sind zehn Episoden á jeweils rund 22 Minuten Spiellänge, wobei jede für sich ein abgeschlossenes Abenteuer behandelt, das mittels Timelapse- und Split-Screen-Effekten Geschehnisse im Hier und Jetzt und der 50 Jahre entfernten Zukunft zeigt. Die Storylines für alle Folgen stehen bereits, am Drehbuch wird gearbeitet und wenn die Filmförderung (Bund + NRW) unterstützt, soll die Serie schon bald Wirklichkeit werden, die Regisseur Irek Krett und Produzent Ramin Sabeti da im Sinne haben.

Ich finde den Teaser jedenfalls schon mal vielversprechend und würde gerne in eine Pilotfolge rein schauen. Ob das nun der nächste große Kracher á la „Rick and Morty“ sein wird – ungewiss. Aber wirklich gute, auch an Erwachsene gerichtete, Animationsserien aus Deutschland mit diesem gewissen Twist und moderner Aufmachung haben wir ja eher wenige. Da wäre so ein Wurf mal ganz nett anzuschauen. Ich bin jedenfalls gespannt, ob und vor allem wo wir dann irgendwann Folgen zu sehen bekommen werden. Wir halten euch darüber natürlich auf dem Laufenden, sollte es etwas spruchreifes zu berichten geben!

Bis dahin könnt ihr ja auf der offiziellen Projektseite nachschauen, um weitere Infos zur Serienproduktion zu erhalten.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.