Wo ist Jesse?

Review: THE FIVE – Staffel 1 (spoilerfrei)

Spoilerfrei
Jessie
06.03.18

Es ist mal wieder Zeit für Mysterie. Nicht ganz so gruselig, aber auf jedenfall sehr, sehr spannend. Denn es gibt eine neue Serie „The Five“ basierend auf dem gleichnamigen Thriller von Bestseller-Autor Harlan Coben. Und ich hatte das Vergnügen einen ersten Blick reinwerfen zu können und habe mir die erste Staffel für Euch einmal angeschaut.

Worum geht es?

An einem sonnigen Tag gehen die vier Freunde Pru, Danny, Slade und Mark zusammen mit Marks kleinerem Bruder Jesse in den Park zum Spielen. Auf halben Weg wollen die vier älteren Kids aber lieber alleine weiterziehen und schicken Jesse nachhause. Weinend und widerwillig macht er sich mit seinem Buch unter dem Arm auf den Weg. Er kommt jedoch nie zuhause an. Und so wird aus einem ganz normalen Sommertag aufgrund einer kleinen Entscheidung der prägendste Tag für die vier Freunde. Denn nach dem spurlosen Verschwinden von Jessie ist nichts mehr wie zuvor.

Die Serie beginnt mit diesem Rückblick und macht dann einen Sprung von 20 Jahre in die Zukunft. Inzwischen sind alle vier Kinder ausgewachsen und auf den ersten Blick erfolgreiche Erwachsene. Danny ist in die Fußstapfen seines Vaters getreten und Polizist geworden. Pru hat in Amerika geheiratet und Medizin studiert und ist nun wieder zurück in England und praktiziert als Privatärztin. Mark ist Anwalt und Slade leitet ein Obdachlosenheim. Die Welt scheint in Ordnung. Alle vier scheinen ihren Weg gefunden zu haben.

Doch dann taucht eines Tages Jesses DNA an einem Tatort auf. Eine Frau wurde in einem Hotelzimmer erschlagen und daneben findet die Polizei Blut von Jesse. Danny, der in diesen Fall ermittelt, ist natürlich schockiert als er diese Nachricht bekommt und informiert direkt den Mark über seinen Fund. Und damit beginnt die Geschichte und eine nervenaufreibende Suche nach Antworten auf all die offenen Fragen der vergangenen Jahre. Denn es geht nicht nur um das plötzliche Auftauchen eines vermeidlichen Lebenszeichen von Jesse, sondern natürlich auch um das Aufklären eines Mordfalls. Und herauszufinden, wie die beiden Dinge zusammenhängen und was denn nun eigentlich passiert ist?!

Also beginnt Danny und seine Kollegen mit den Ermittlungen, aber natürlich kann auch Mark nicht einfach stillsitzen und abwarten. Zusammen mit seinem besten Kumpel Slade macht er sich auf die Suche und versucht herauszufinden, was es mit diesem DNA-Fund auf sich hat. Und das dabei nicht immer alles nach Plan verläuft, neue schockierenden Geschichten auftauchen und die ganze Sache doch viel größer ist als anfangs gedacht, ist natürlich klar.

Viel Spannung

So startet die Serie direkt mit dieser spannenden Geschichten, fesselt einen und läßt den Zuschauer nicht mehr los. Man kann nicht aufhören bis man weiß, was denn nun eigentlich passiert ist. Was ist damals passiert? Lebt Jesse noch? Oder ist das alles nur blöder Witz? Hat jemand die DNA mutwillig da platziert? Und wer ist der Mörder? Und was ist die Geschichte rund um den Mord?

Und da das Ganze auf einer Buchvorlage basiert, ist die Geschichte sehr durchdacht. Die Charaktere sind vielschichtig und spannend gezeichnet. Das Ganze ist meist mehr oder weniger schlüssig inszeniert und wirkt im Nachhinein betrachtet wie eine sehr gute Folge von „Die drei ???“. Natürlich etwas heftiger vom Inhalt, aber durch die Freundschaft und die auf eigene Faust erlebten Abenteuer sind ein paar Parallelen zu erkennen.

Die perfekte Serie fürs Wochenende

Wer also am Wochenende noch nichts vor hat, den Nieselregen draußen lässt und sich lieber auf dem Sofa einkuscheln möchte, dem kann ich diese Serie wunderbar empfehlen. Für einen ruhigen Sonntag mit Kakao und Keksen. Einfach die BluRay reinlegen und Folge für Folge mitfiebern.

Und für alle die jetzt gespannt sind – hier einfach mal der Trailer:

Staffel 1 von „The Five“ gibt es seit dem 08.02.2018 auf DVD und BluRay und als Paid-Content bei Amazon Prime Video, iTunes und Videoload.

Bilder: Studiocanal Home Entertainment

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.