Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden
WERBUNG
Unterstütze den Blog!

Auf in die Schattenwelt (erneut)

Rewatch-Review: Shadowhunters S01E01 – Der Kelch der Engel

ACHTUNG: SPOILER !!
11. Juli 2022, 16:22 Uhr
SPOILER !!
Nicola
11.07.22

Ich glaube, ich bin nicht die Einzige, die mit der neuen Staffel von „Stranger Things“ wieder ihre Begeisterung für Jamie Campbell Bower als Schauspieler entdeckt hat. Während den meisten Jamie Campbell Bower wohl eher als 001 aus „Stranger Things“ bekannt ist, habe ich bereits vor gut zehn Jahren meine Begeisterung für ihn als Schauspieler in der Filmadaption von „The Mortal Instruments“ entdeckt. Trotz des unglaublichen Casts mit Bower und unter anderem Lily Collins („Emily in Paris“) sowie Robert Sheehan („The Umbrella Academy“) ist der Film leider sehr gefloppt. Aber zum Glück wurde der Stoff einige Jahre später wiederbelebt und in die Serie „Shadowhunters“ umgewandelt. Nachdem ich mir nochmals den Film angesehen hatte, dachte ich, es sei auch wieder an der Zeit, in die Serie einzutauchen.

Shadowhunters-S01E01-rewatch-review

Mein allgemeiner Eindruck von der Serie war eigentlich ein sehr positiver. Ich war ein großer Fan von der Adaption, auch wenn einige Details wieder von der Story der Bücher abwichen. Aber nach ein paar Episoden hatte man sich an das ganze Setting gewöhnt und wurde perfekt in die Story eingesogen. Wenn man es denn erstmal soweit geschafft hatte. Denn bei meinem Rewatch der Pilotfolge mit dem Titel „Der Kelch der Engel“ habe ich mich ernsthaft gefragt, wie ich nach so einer schlechten Folge noch weitersehen konnte. Allein die Opening-Scene schreit schon: schlechte Special Effects! und was zum Teufel soll bitte diese absolut schlechte und billige blonde Perücke auf Isabelles Kopf?!

Auf die Perücke und die anschließende Szene komme ich später nochmal zu sprechen, aber jetzt folgen wir doch erstmal dem Geschehen in der Episode. Und ich muss ehrlich gestehen, ich kann nun endlich nachvollziehen, wieso Falko damals die Serie so furchtbar fand und zu seinem Hassiker der Woche gemacht hat. Denn ungelogen, selbst ich als Fan musste mich nicht nur durch die erste Episode, sondern durch die ganze erste Staffel beim Rewatch durchbeißen. Ich frage mich, ob Ed Decter beim Schreiben des Drehbuches für die Pilotfolge ernsthaft dachte, dass das gut und nicht gestellt rüber käme. Die komplette Szene zwischen Clary und ihrer Mutter wirkt einfach sehr aufgesetzt und allgemein fehlt es so gut wie allen Dialogen in der ersten Episode an wirklichem Tiefgang. Die gestellte Fröhlichkeit von Clary und Simon ist schon fast, wie heißt das auf Neudeutsch, cringe. Ich habe mich beim Ansehen wirklich etwas unwohl gefühlt. Aber die wohl schlimmste Szene, ist immer noch die Clubszene. Womit wir wieder bei der unfassbar schlechten Perücke wären. Und diesem unfassbar schlecht gestellten Nachtleben.

Tut doch bitte alle mal so, als würdet ihr super gerne tanzen und die Zeit eures Lebens haben! Aber behindert nicht die Schauspieler:innen in ihrer Szene! Als hätte es genau diese Anweisung gegeben. Magischerweise tut sich für alle immer genau ein Weg auf, niemand muss sich durch die tanzende Menge drängen und allgemein ist dieser Club viel zu „leer“(?) und die Musik viel zu leise. Irgendwie wirkt einfach alles sehr platziert und gestellt. Apropos leer, was ist das bitte für ein komischer riesiger Raum, der mitten im Club leer steht? Zufälligerweise bietet er sich ideal für einen Kampf an. Was ist das?!

Der Einzige, der wie immer für die Rettung der Szene sorgt, ist Magnus Bane. Die perfekte Besetzung für die Rolle und er schafft es, seinen Charakter auch nicht so komisch wirken zu lassen wie alle anderen. Aber das mag durchaus auch am schlechten Skript liegen, denn in späteren Episoden und Staffeln können die Schauspieler:innen durchaus überzeugen. Immerhin hat es das Ende von „Shadowhunters“ nicht um sonst in meine AWESOME 5 der beeindruckensten Serienenden geschafft.

krone-uhd leerkrone-uhd leerkrone-uhd leerkrone-uhd leerkrone-uhd

Dafür, dass die Serie „Shadowhunters“ in ihrem Verlauf eigentlich einen wirklich positiven Eindruck bei mir hinterlassen hatte, ist der Auftakt der Serie doch wirklich sehr enttäuschend. Bei einer Bewertung kommt die Pilotfolge „Der Kelch der Engel“ tatsächlich für mich nicht über eine Krone hinaus. Aber wie gesagt, die Serie wird echt besser. Also rate ich euch allen, beißt wirklich für ein paar Episoden die Zähne zusammen!

Bilder: freeform

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 3,00 (2)
Autor:innen gesucht

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
WERBUNG