Kleine schmutzige Geheimnisse kommen fast immer ans Licht...

Scandal S01E02 – Dirty Little Secrets

28.01.14 09:30
ReviewScandal
No Rating
28.01.14

Bereits vergangene Woche gab es das Review zur ersten Episode „Sweet Baby“, der ersten Staffel Scandal. Das Review zur zweiten Episode „Dirty Little Secrets“, welche den deutschen Titel „Schmutzige kleine Geheimnisse“ trägt, gibt es heute.
Scandal S01E02

Dirty Little Secrets – Anwälte, Reporter und die große Liebe

Die zweite Episode von Scandal dringt nun langsam tiefer in die Handlungsstränge der Serie ein, wurden in Episode eins zunächst noch die Charakter vorgestellt und erste Beziehungen aufgebaut, geht es nun ans Eingemachte. Olivia und ihr Team haben ein Problem zu lösen.

Bei der Klientin handelt es sich um Sharon Marquette, die vornehmste Madame von Washington D.C., welche die mächtigen Männer der Stadt mit Call Girls versorgt und damit ihr Geld verdient. Zunächst einmal wird das Team von Olivia damit beauftragt die Kundenliste von Sharon in Sicherheit zu bringen, denn David Rosen, Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft, hat es auf diese Liste abgesehen. Sharon hat diese jedoch sicher in einem Familien-Fotoalbum versteckt, welches Harrison und Abby gerade noch vor Einkunft der Staatsanwaltschaft mit sich nehmen können. Doch damit ist die Geschichte um Sharon noch nicht beendet.

Denn auf ihrer Kundenliste steht das „Who is Who“ der Washington Politszene. Eine Veröffentlichung diese Liste kann gerade für das Weiße Haus zu schwerwiegenden Problemen führen. Auf dieser steht nämlich Patrick Keating, welcher, vom Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, zum Vorstand des Supreme Court nominiert werden soll. Olivia möchte dieses aufkeimende Problem mit dem Präsidenten direkt besprechen, gelangt aber nur über Umwege ins Weiße Haus, da ihr zunächst der Zutritt verwehrt wird.

In einem vier Augen Gespräch offenbart Fitz Olivia seine Liebe, diese weiß nicht, wie sie sich verhalten soll, und scheint vollkommen aus der Fassung. Doch damit nicht genug auch der engste Vertraute Cyrus, erfährt vom Präsidenten selbst, welche Gefühle dieser für Olivia hat und das diese die Liebe seines Lebens sei. Man kann sich schon denken, dass dies noch für ordentlich Stoff in den nächsten Episoden sorgt.

Olivia spricht Keating direkt darauf an, dass dieser auf der Kundenliste von Sharon Marquette steht. Dieser ist sich jedoch keiner Schuld bewusst und auch dessen Frau stimmt ihm zu, dass er nichts Falsches gemacht hätte. Olivia lässt jedoch nicht nach und stößt darauf, dass die Frau mit der Keating mehrfach geschlafen haben soll, seine eigene Frau war. Denn Stacey arbeitete als eine von Sharons Call Girls, wurde am ersten Abend von ihrem Kunden versetzt und dann von Keating auf einen Drink eingeladen. Ihm war allerdings nicht bewusst, dass Stacey als Call Girl arbeitete, da diese das vor ihm geheim gehalten hat und die Treffen aus eigener Tasche beglich. Während Keating weiterhin auf die Uni ging, finanzierte Stacey den Alltag durch ihren Job als Call Girl.

Keating fühlt sich vor der neuen Wahrheit vor den Kopf gestoßen und sieht seine Chancen als Vorstand des Supreme Court schwinden. Olivia wäre allerdings nicht die Problemlöserin schlechthin, wenn ihr keine Lösung einfallen würde. So versammelt sie die Reichen und Mächtigen, welche auf der Kundenliste von Sharon stehen um sich, und bewegt diese dazu der Nominierung von Keating zuzustimmen. Weiterhin sorgen diese dafür, dass der Boss von David Rosen angewiesen wird, dass sein Mitarbeiter den Fall von Sharon Marquette fallen lassen soll. Ohne Fall keine Kundenliste, ohne Kundenliste kein Skandal, Problem gelöst.

Quinn ist bei der Lösung des Problems von Sharon Marquette mit eingebunden, sondern wurde von Olivia damit beauftragt ein Auge auf Amanda Tanner zu werfen. Im Krankenhaus, in welchem Amanda nach ihrem Selbstmordversuch untergebracht wurde, läuft Quinn dem Reporter Gideon Wallace über den Weg, welcher eine Story hinter der Geschichte von Amanda vermutet. Auch hier scheint es, als ob künftige Probleme vorprogrammiert sind.

Meine Meinung zu Scandal S01E02 – Dirty Little Secrets

Ging es in Episode eins noch um die Vorstellung der Charakter und eine erste Einführung in die Verstrickung der Hauptpersonen untereinander, nimmt die Serie in Episode Zwei langsam Fahrt auf. Der erste große Fall, welchen man mitverfolgen kann, steht für Olivia und ihr Team an. Dabei bekommt man aufgezeigt, inwiefern Olivia den Reichen und Mächtigen dabei helfen kann, deren Probleme zu lösen.

Auch geht man in dieser Episode noch einmal auf die Vergangenheit zwischen Olivia und Fitz ein und zeigt dabei auf, dass die Beiden immer noch viel füreinander empfinden. Sicherlich ein guter Ansatzpunkt für zukünftige Episoden. Ansonsten gibt es von allem etwas in dieser Episode: Spannung, interessante Story, Verstrickungen und Olivia, die wie es scheint alles im Griff hat.

Meine Meinung:
– – – –
Foto: ABC Studio

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.