Ein Desaster kommt selten allein

Serientipp: Arthurs Gesetz

Spoilerfrei
Susanne
13.03.19

Arthurs Gesetz

Es gibt Serien, die suchen wir uns ganz bewusst aus. Vielleicht, weil sie uns empfohlen wurden, wir Gutes darüber gelesen haben oder Leute mitwirken, die wir bewundern. Manchmal, habe ich aber das Gefühl, dass sich die Serien auch ihre Zuschauer aussuchen. So geschehen, bei der bitterbösen schwarzen Komödie „Arthurs Gesetz“, die ich eines morgens als Pressebeleg in meinem Briefkasten fand. Ohne Vorkenntnisse über die Handlung legte ich die 6 Folgen umspannende Mini-Serie ein und wurde mit einer einfallsreichen und grotesken Comedy in einer deutschen Kleinstadt überrascht.

Darum geht’s

Für seine herrschsüchtige Frau macht der Arbeitssuchende Arthur einfach alles, sogar seine rechte Hand für einen Versicherungsbetrug absägen. Der Coup fliegt jedoch auf und so fristet das Ehepaar ein trostloses Leben miteinander. An seinem 50. Geburtstag verliebt sich Arthur in die Prostituierte Jesse und beschließt einen Neuanfang zu wagen, doch vorher muss er noch seine Frau unter die Erde bringen. Das Vorhaben gestaltet sich jedoch schwieriger als Gedacht und so folgt eine Katastrophe auf die andere.

Das ist so toll daran

Die Serie lebt vor allem von ihrem schwarzen Humor und dem Charme der Figuren. Allen voran Hauptdarsteller Arthur Ahnepol, der von der deutschen Schauspiel-Legende Jan Josef Liefers überzeugend gespielt wird. Ihm gelingt es, den trotteligen Außenseiter und seinen tristen Alltag glaubwürdig darzustellen. Einerseits lässt einen sein Handeln nur den Kopf schütteln, andererseits hat man mit dem liebenswerten Loser auch Mitleid.

Arthurs Gesetz Arthur Jan Josef Liefers

Insbesondere wenn seine unberechenbare Gattin Martha alles von Arthur abverlangt, nur um im vermeintlichen Luxus zu leben, ohne einen Finger krumm zu machen. Sie wird äußerst fies von Martina Gedeck gespielt. Ihr gelingt es tatsächlich, dass man auch als Zuschauer nicht mehr mit ansehen kann, wie sie ihre Mitmenschen behandelt.

Arthurs Gesetz Martha Martina Gedeck

Darunter auch die Polizistin und Schwester Muriel, die ebenfalls von Gedeck verkörpert wird. Anders als Martha ist die herzensgute Muriel freundlich und hilfsbereit. So kommt es, dass sie in die abstrusen Verstrickungen ihrer Schwester unfreiwillig miteinbezogen wird. Auch die Riege der Nebendarsteller kann sich sehen lassen. Publikumsliebling Nora Tschirner gibt die schwangere Mitarbeiterin im Jobcenter, die Arthur von Anfang an misstraut. Und dann ist da noch Jesse, die von der Jungschauspielerin Cristina do Rego sympathisch naiv dargestellt wird. Sie träumt davon die Prostitution aufzugeben und eine große Schlagersängerin zu werden. Als Arthur aufschlägt, sieht sie ihre Chance gekommen, aus dem Ort Klein Biddenbach zu fliehen.

Arthurs Gesetz Jesse Cristian do Rego

Regisseur Christian Zübert hat bereits mit Komödien wie „Lammbock“ bewiesen, dass ihm schräger Humor liegt. Mit „Arthurs Gesetz“ liefert er jetzt jede Menge unglückselige Geschehnisse und bizarre Todesfälle mit ungewöhnlichen Mordinstrumenten ab. Dabei wurde auch an Kunstblut nicht gespart. Würde es sich bei der Mini-Serie um eine Produktion der öffentlich Rechtlichen handeln, dann wäre sie vermutlich als Zweiteiler im Spätprogramm verpufft. Dank TNT Comedy kommt jetzt aber auch junges und serienaffines Publikum in den Genuss die Schauspiel-Ikonen Jan Josef Liefers und Martina Gedeck in Höchstform zu erleben. Wer Gefallen an „Breaking Bad“ oder „Fargo“ findet, der dürfte auch hieran Spaß haben.

„Arthurs Gesetz“ ist auf Sky Ticket verfügbar und als DVD/Blu-Ray erhältlich.

Bilder: TNT Comedy

Ein Kommentar



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.