Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Review zur finalen Staffel Sons of Anarchy

Sons of Anarchy S07E03 – Playing with Monsters

ACHTUNG: SPOILER !!
25. September 2014, 18:30 Uhr
SPOILER !!
Peter
25.09.14

SOA_Review_03

Folge 3!

Ich würde sie heute mal „Back to the roots – Ak’s, bad Jax, sweet Cops

Ich möchte noch einmal betonen, dass Sons of Anarchy wirklich eine meiner absoluten Lieblingsserien ist, daher fallen mir die nächste Sätze besonders schwer: Es läuft nicht. Noch nicht. Das ist kein würdiges Finale.

Die erste Folge war meines Erachtens teilweise wirklich schwach aufgestellt. Das könnt ihr natürlich hier nachlesen. Die zweite versprach mehr, wurde von der dritten allerdings wieder leicht runtergezogen. Hier ein kleines Preview:

Auch diese Folge wurde wieder vollgestopft mit Intrigen zwischen den rivalisierenden Gangs, alle ausgelöst durch unseren kaputten Hauptcharakter. Hier gibt es Stress, da gibt es Stress. Wohin führt uns das? Klar, Chaos. Chaos zwischen den Mayans, den Sons, den Niners und dem Lynn-Clan. Alles schon gesehen.

Das einzige, was momentan noch wirklich unterhaltsam ist, ist der Verlust, den Jury erlitten hat. Wir erinnern uns: Ein unbekannter Handlanger, der in Kontakt mit Jury, dem „President“ des Nevada Charters stand, wurde von Jax und seiner Crew ermordet, damit man so schön die chinesische Gang auf Abstand halten kann. Jury fand dies am Ende der zweiten Folge raus. Jetzt tritt Bobby das erste mal mit ihm in Kontakt, um das Verschwinden einer der Leichen aufzuklären. Diese scheint also von Jury entwendet und begraben worden zu sein.

Da liegt was in der Luft. Jury hat Hunger und macht sich die Rachesuppe. Der Geruch von Hass, Trauer und blinder Wut liegt in der Luft. Ok, das Bild ist vielleicht etwas weit hergeholt und die ganze Sache kann anders enden, aber das ist doch genau das, was man von S.O.A will. Eine Rachestory mit ambivalenten Charakteren, die auf die eine oder andere Weise enden kann.

Außerdem interessant: Juice nimmt Kontakt zu Chibs auf, um dem Charter wieder beizutreten. Dieser lehnt seinen Gesuch allerdings auf die härteste Weise ab und Juice versteckt sich in einem Hotel. Auch bei dieser Storyline ist mir noch nicht klar, was da passieren wird. Mein Tipp: Suizid. Juice hat’s schon einmal versucht, warum sollte er es nicht wieder machen?

Weitere Handlungen gingen in der Folge leider extrem unter, da sie durch Feuergefechte oder Schlägereien gestört wurden. Wo sind die Tage hin, an denen S.O.A noch ohne einen Toten auskam?

Zieh an, Kurt Sutter. Gib Gas.

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Serienbilderparade #130
Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
"Signora Volpe" - Alle Infos zur britischen Krimi-Serie in ZDF und ZDFmediathek
In der Netflix-Serie "Goodbye Earth" stürzt ein Asteroid auf die Erde
 
 

  • Cocaine is expensive. You should try meth. Lisa (Kingdom)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!