Star Wars-Fan möchte später heiraten - das dürfen Jedis aber nicht

Süß: 7-Jähriger schreibt an George Lucas

Spoilerfrei
Michael
21.04.15

george-lucas-letter

Süße Geschichte, die rund um die Star Wars Celebration in Anaheim (hier feierte der Trailer zur zweiten Staffel von Star Wars Rebels Premiere) bekannt geworden ist: Ein 7-Jähriger hat sich Gedanken um seine Zukunft gemacht und möchte gerne Jedi werden. Doch es gibt einen Konflikt, den er als größer empfindet als die dunkle Seite der Macht: Als Jedi darf er nicht heiraten. Was tun? Er schrieb einen Brief an George Lucas.

„Lieber George Lucas, ich finde es nicht gut, dass ein Jedi nicht heiraten kann. Ich möchte gerne einmal heiraten, ohne ein Sith werden zu müssen. Bitte ändere diese Regel. Liebe Grüße, Colin.“

Ganz pragmatisch, dieser Colin. Was er vielleicht gehofft, sein Umfeld aber sicher nicht gedacht hätte: Er bekam auch eine Antwort – zwar nicht von George Lucas persönlich, aber von Lucasfilm. Neben ein paar kleinen Geschenken gab’s auch einen sehr nett geschriebenen Brief:

„Hallo Colin, vielen Dank für Deinen Brief. Es klingt so, als ob die Macht stark in Dir ist, Dein Anliegen zeigt eine große Weisheit. Um ein Jedi zu werden, musst du den wahren Wert einer Freundschaft, des Mitgefühls und der Loyalität schätzen können. Das sind Werte, die in einer Ehe wichtig sind. Die Sith denken nur nach innen, nur an sich selbst. Wenn Du jemanden findest, mit dem Du auf selbstlose Art eine Verbindung eingehen kannst, wandelst Du auf dem Pfad des Lichts und die dunkle Seite kann keinen Besitz von Dir erlangen. Mit dieser Güte in Deinem Herzen kannst Du heiraten. Möge die Macht mit Dir sein. Liebe Grüße, deine Freunde bei Lucasfilm.“

Süß, oder?

via: N24

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.