Historische Magie

The Nevers: Teaser-Trailer zur neuen HBO-Serie von Joss Whedon

Mini-Spoiler
Maik
03.02.21

„Och nö, nicht schon wieder ein Historiendrama…“ mag sich manch einer beim Anblick der ersten Sequenzen des Trailers zu „The Nevers“ denken. Dann ertönt eine bekannte Stimme und man ist interessiert, wo Pip Torrens („Preacher“) denn hier mitwirkt. Und dann wird eine Weintraube per Atemhauch eingefroren und mit Feuerbällen jongliert – okay, das könnte ja doch interessant werden! Niemand geringeres als Joss Whedon hat „The Nevers“ kreiert. Im April wird die mit Humor und Fantasy beschlagene Serie bei HBO aufschlagen (s. Jahresausblick) – und zeitnah zur US-Veröffentlichung auch hierzulande bei Sky. Hier der angesprochene erste Teaser-Trailer zur neuen Serie:

„The Nevers | Die neue epische Science-Fiction-Drama Serie von Joss Whedon erzählt über eine Gruppe von viktorianischen Frauen, die ungewöhnliche Fähigkeiten haben. Dabei treffen sie auf unbarmherzige Gegner und haben die Mission die Welt zu verändern.“

Torrens ist übrigens bei Weitem nicht das einzige TV-bekannte Gesicht im Cast von „The Nevers“. Zu ihm gesellen sich laut IMDb unter anderem auch Nick Frost („Sick Note“, „Shaun of the Dead“) und Denis O’Hare („American Horror Story“). Allgemein schaut das schon recht vielversprechend aus, zumal man anscheinend durchaus Geld für Spezialeffekte in die Hand genommen hat. Könnte eine unterhaltsame Mischung werden!

Abschließend noch etwas mehr zur Handlung von „The Nevers“:

„In den letzten Jahren der Regentschaft Königin Victorias wird London von den so genannten ‚Berührten‘ heimgesucht: Menschen – meist Frauen – die plötzlich über ungewöhnliche Fähigkeiten verfügen – manche charmant, andere sehr beunruhigend. Unter ihnen die mysteriöse und schlagfertige Witwe Amalia True (Laura Donnelly) und die brillante junge Erfinderin Penance Adair (Ann Skelly). Beide sind Meisterinnen dieser neuen Unterklasse, die zum einen den ‚Berührten‘ ein Zuhause geben und zum anderen gegen so ziemlich alle Mächte kämpfen müssen, um für diejenigen Platz zu schaffen, die in der Geschichte, wie wir sie kennen, bislang keinen Platz hatten.“

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.