Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Er wurde 85 Jahre alt

Twin Peaks: Soundtrack-Komponist Angelo Badalamenti ist gestorben

Spoilerfrei
12. Dezember 2022, 22:37 Uhr
Spoilerfrei
Michael
12.12.22

Einer der großen Soundtrack-Komponisten ist gestorben: Angelo Badalamenti ist heute im Alter von 85 Jahren gestorben. Er war eng mit der Arbeit des Regisseurs David Lynch verbunden und vertonte zahlreiche Werke von Lynch. Größte Bekanntheit erlangte er für den Grammy-prämierten Score zur Fernsehserie „Twin Peaks“ mit der prägnanten Titelmusik und dem Thema zu Laura Palmer, das vielfach gecovert und zitiert wurde. Auch bei „Twin Peaks – The Return“ war Angelo Badalamenti 2017 nochmals beteiligt und sorgte für den angemessenen Score zur Rückkehr der Fernsehserie.

Weitere Zusammenarbeiten mit David Lynch gab es unter anderem beim Film „Twin Peaks: Fire walk with me“, bei der Serie „On the Air“ und bei den Lynch-Klassikern „Blue Velvet“, „Wild at Heart“, „Lost Highway“, „Mulholland Drive“ und „The Straight Story“ – ein Score, der stilistisch definitiv aus der Reihe der übrigen Score-Arbeiten fällt. Sonst war Badalamenti für seinen eher düsteren Score, vielfach mit industriellen Klängen und Geräuschen gestaltet, bekannt. Hier klang’s für seine Verhältnisse fast schon optimistisch.

Er war aber nicht nur im Scoring-Fach unterwegs, sondern komponierte auch Songs für das Pop-Regal – für Julee Cruise zum Beispiel, die mit ihren – von Badalamenti und Lynch geschriebenen – Songs Gastauftritte in „Twin Peaks“ hatte. Wer die Melancholie der „Twin Peaks“-Scores mag, sollte sich die beiden Alben „Floating into the Night“ und „The Voice of Love“ einmal vornehmen. Gemeinsam mit Tim Booth, Sänger der Britpop-Band James, brachte er das atmosphärisch-poppige Album „Booth and the Bad Angel“ heraus, bei dem er das Keyboard und die Orchestrierung sowie gemeinsam mit Booth das Songwriting übernahm.

Nochmal zurück zu „Twin Peaks“ – man fragt sich ja immer, wie Komponisten auf diese oder jene Melodie kommen. Den Weg zum Thema zu Laura Palmer hat Angelo Badalamenti hat einmal in einem Video erläutert – ein toller Moment eines großen Score-Komponisten.

Bilder: angelo-badalamenti.com

via: Welcome to Twin Peaks

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Netflix erhöht schon wieder die Preise - und zwar ab sofort
Yellowstone: Der Stammbaum der Familie Dutton von 1883 über 1923 bis heute
Review: Star Trek Discovery S05E03 - Jinaal
Warum flog Elton raus?
"Yellowstone": Die Dutton-Ranch aus der Serie gibt es wirklich
 
 

  • Sometimes good guys gotta do bad things to make the bad guys pay. Harvey Spector (Suits)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!