Poll des Monats zum großen Cliffhanger der 6. Staffel

Voting: War das The Walking Dead Seasonfinale zu heftig?

SPOILER !!
Michael
08.04.16

twd_negan_voting

Das Finale der 6. Staffel von The Walking Dead war heftig – nicht nur wegen der gezeigten Szenen am Ende, sondern auch wegen des dramatischen Cliffhangers. Nach der Ausstrahlung gab’s viele Fans, die den massiven Cliffhanger kritisierten. Es gab aber auch eine große Zahl, die das dramaturgisch für clever und vertretbar hielten. Showrunner Robert Kirkman selbst verteidigte den Cliffhanger damit, dass er selbst ein großer Fan von Cliffhangern sei und diese auch oft in der Comicvorlage zur Serie einsetze. Außerdem sei es in der letzten Folge nicht um Negans Aktion an sich gegangen, sondern um den großen Fall von Ricks Gruppe – und Rick selbst.

Wir haben das Finale in der sAWE.tv-Redaktion auch diskutiert und möchten jetzt von Euch wissen: Ist der Cliffhanger zu groß gewesen? Ärgert Ihr Euch, jetzt bis Oktober auf die Auflösung warten zu müssen, oder fandet Ihr es auch dramturgiscvh eher gut eingesetzt, so dass man gespannt auf die Fortsetzung ist? Macht mit bei unserem Voting – wir sind gespannt auf Euer Urteil.

Abstimmung vorbei.

twd_negan_voting

Übrigens: Um sich die Wartezeit bis Oktober zu vertreiben, kann man ja ab Montag das Spin-Off „Fear the Walking Dead“ einschalten – die 2. Staffel geht weiter. Und: In der Staffelpause im Sommer gibt’s dann die neue Kirkman-Serie Outcast zu sehen. Wer will, kann also praktisch das ganze Jahr jede Woche eine Folge aus der Welt von Robert Kirkman sehen.

5 Kommentare

  • Und ich dachte, die Frage zielte auf die Gewalt ab, die deutlich härter hätte ausfallen müssen (oder können)… :) Fand den Cliffhanger überraschend und auch wenn mir die eigentlich zu inszenierende Szene durchaus gefehlt hat, fand ich ihn jetzt nicht schlecht – das Warten hat was. Eher missfällt mir das offensichtliche „Nachahmen“ solcher Varianten, die es auch in der Staffel (Glenn und die Mülltonne…) gab – das muss nicht sein.

  • Da fehlt Option 3 „Der Cliffhanger war bescheuert und bei mir kam trotzdem keine Spannung auf“. „The Atlantic“ hat das gut zusammen gefasst:
    http://www.theatlantic.com/entertainment/archive/2016/04/walking-dead-season-six-episode-16-recap-last-day-earth/476349/

    „The only way for the show to blow the moment was to overplay its cliffhanger, to leave the audience with nothing as it cut to black for another six months. Viewers knew Negan was coming; we didn’t know who he’d kill off. Well, we still don’t know, and frankly I don’t care to know at this point. Watching “Last Day on Earth,” I realized it didn’t really matter to me who Negan picked for death—I was just steeling myself for the gory violence that would result. When a show’s cast is facing execution, and you’re not worried about losing any of them, then it’s time to say goodbye. “

    Mir geht es genauso, letztlich ist es mir egal wer da stirbt und die Gewalt bzw. der Tod von Hauptfiguren ist offensichtlich nur noch ein PR-Vehikel. Vor 1-2 Staffeln hatte man vielleicht noch einen Plan oder eine Idee wo die Serie hin gehen soll, jetzt soll sie offensichtlich endlos weiter laufen, bis sie uns allen zu den Ohren rauskommt. Für mich war das definitiv die letzte Staffel, vielleicht kucke ich beim Finale noch mal rein, so wie bei „How I Met Your Mother“.

    • Ich lasse den Punkt mit der Auflösung absolut gelten und hätte es auch gerne gesehen, aber das „die haben keine Ahnung, wohin“ ist Blödsinn, wenn die Comicvorlage ungefähr das doppelte an Content liefert, wie der aktuelle TV-Stand ist. Die Frage ist eben nur, wieso die Serie es bisher nicht schafft, das entsprechend zu inszenieren. Negan sollte da aber eine verdammt gute Vorlage sein, die hoffentlich nicht verkackt wird!

      • Mit dem „wohin“ ging es mir vor allem um die Frage: Soll die Serie nicht auch mal irgendwann enden? Der Comic läuft scheinbar endlos seit 13 (?) Jahren, soll das auch der Anspruch für die Serie sein? So lange weiter machen wie noch Material da ist bzw. nachkommt inklusive immer neuer Spin-Offs, Spiele und Co.? Das finde ich eher eine gruselige Vorstellung.

      • Achso, du meinst ein tatsächliches „Ende“, nicht die teils ersichtliche „Verplantheit“. Ja, das ist tatsächlich so eine Sache. Im Comicbereich mag das funktionieren, den einen oder anderen Kniff kann man sich von dort auf jeden Fall borgen. Aber in der Serie sehe ich aktuell eigentlich nur noch 3-4 Staffeln, vielleicht werden Teile der Comics übersprungen oder geändert – oder man sattelt irgendwann komplett auf „FEAR“ um. Die nächste Season sollte aber sehr griffig werden, nehme ich an (so sie sich weiter an die Vorlage halten).


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
SPOILER !!
Beitrag teilen: