Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Joe, Homer, Steve Urkel, Arthur, Watcher - alles ungeliebte Nachbarn

AWESOME 5 – 5 Seriennachbarn, die sich niemand wünscht

Spoilerfrei
13. November 2022, 13:04 Uhr
Spoilerfrei
Chris
13.11.22

Ach die lieben Nachbarn, man kann nicht mit ihnen (mit manchen zumindest) aber auch nicht ohne sie leben. So arrangiert man sich, teilt sich gemeinsame Hobbys und fügt sich in die Gemeinschaft der Nachbarschaft ein oder eben nicht. Jeder nach seiner Fasson! Wir als Serienfans kennen aber auch sehr spezielle Menschen, die uns etliche Jahre in unseren Lieblingsserien begleitet haben. Diese lieben wir zwar auch irgendwie, möchten uns aber nicht vorstellen, auf deren Radar zu erscheinen oder eben schlicht und einfach diese Menschen als unsere direkten Nachbarn im Reallife zu haben. Hier eine kleine Auswahl an Nachbarn, die ich lieber nicht in „meiner Hood“ hätte:

Joe aus „You“

Der Hauptdarsteller von „You – Du wirst mich lieben“, Joe Goldberg alias Will Bettelheim ist ein optisch eher unauffälliger, sicherlich recht sympathisch wirkender Zeitgenosse, in dessen Nachbarschaft man sich eigentlich wohlfühlen dürfte. Er kauft im Bioladen ein, hat ein offenes Ohr für die Probleme pubertierender Jugendlicher und vermittelt zwischen ihnen und deren Erziehungsberechtigten (Staffel 2), liebt antike Bücher und restauriert diese auf sorgfältigste Art und Weise (Staffel 1) und dann arbeitet er sogar noch ehrenamtlich in einer kleinen Bibliothek (Staffel 3). Durch und durch vorbildlich und außerordentlich sympathisch! Wer ihn aber besser kennt, weiß eben auch um seine dunkle Seite: Joe ist ein pathologischer Stalker. Hat er eine für ihn interessante Frau entdeckt, gibt es für ihn kein Halten mehr, auch keine juristischen oder moralischen Grenzen. Er macht alles um die Aufmerksamkeit (und im Idealfall auch das Herz dieser Frau) für sich zu gewinnen. Joe geht dabei auch – nicht nur im sprichwörtlichen Sinne – über Leichen!

Der/Die „Watcher“ aus „The Watcher“

Wer „The Watcher“, die siebenteilige Miniserie, die aktuell noch auf Netflix läuft, gesehen hat, der weiß zumindest eines: dass er eben nicht weiß, wer denn dieser „Watcher“ ist. Das ist letztlich auch egal, denn fest steht: Niemand will diesen zum Nachbarn. Jemand, der ständig unser Grundstück beobachtet, schaut was durch offene Fenster zu sehen ist, sich auch in unsere Häuser schleicht und unerkannt und ungesehen an unseren Leben teilnimmt um uns dann diese Erkenntnisse in seltsamen Briefen mitzuteilen. Jemand, der unser Sicherheitsbedürfnis angreift, die Sicherheit der eigenen vier Wände zerstört und dafür sorgt, dass unsere Nerven brachliegen. Nein, den/die „Watcher“ will niemand als Nachbarn haben.

Homer Simpsons aus „Die Simpsons“

Homer ist der Horrornachbar schlechthin, zumindest aus der Sicht von Ned Flanders, der tatsächlich wohl das personifizierte Gegenteil seines Nachbarn Homer Simpson ist. Ned ist sehr fromm, christlich, zu jedem Menschen freundlich, vorurteilsfrei, fleißig, ein toller Vater und verleiht buchstäblich sein letztes Hemd. Aus diesem Grund finden sich auch sehr viele seiner Besitztümer bei Nachbar Homer, der sich diese einfach mal geliehen hat – für immer, statt für einen kurzen Zeitraum. Homer mit seiner ganz speziellen Art nicht nur Ned (innerlich) zur Weißglut, sondern oft auch mich als Zuschauer. Ich denke mir dann oft, wie kann es sein, dass gerade Homer zu einer Frau wie Marge bzw. überhaupt zu einer Frau kommt, die ihm jeden Fehltritt, jeden Mist, den er mal wieder verzapft, verzeiht und ihn stets zurücknimmt, auch wenn er mal wieder fast fremdgeht. Homer, der stinkend faul dem erholsamen Büroschlaf fröhnt und auch zu Hause nur auf der Couch rumgammelt. Homer, der wohl alle vorstellbaren negativen Charaktereigenschaften in sich vereint, aber irgendwie trotzdem immer wieder die Kurve kriegt und sein chaotisches Leben auch noch genießt. Man muss ihn wohl einfach lieben.

Steve Urkel – aus „Alle unter einem Dach“

Wenn wir bei den nervigsten Nachbarn sind, darf einer auf gar keinen Fall fehlen. Er ist der Musterschüler, wenn es darum geht, den nerdig-nervigsten Nachbarn abzugeben. Denjenigen, der stets unangemeldet in der Küche steht, zu allem etwas zu sagen hat, in den unpassendsten Situationen auftaucht und meint, dass er ein Mitglied der Familie wäre, obwohl er regelmäßig vor die Tür gesetzt wird. Genau, die Rede ist von keinem Geringeren als Steve Urkel! Wer kennt ihn nicht mit seinen Hosenträgern und Hochwasserhosen, der überdimensionalen Brille, der nervtötenden Stimme und seiner unbändigen Liebe zur Tochter der Familie Winslow, Laura? Nicht nur einmal sorgt er für komplettes Chaos und man kann Vater Carl bestens verstehen, dass er immer wieder kurz vorm Durchdrehen ist und Steve am liebsten den Hals umdrehen würde.

Arthur Spooner aus „King of Queens“

Doug Heffernans Schwiegervater Arthur Spooner dürfte wohl im Duden unter „Prototyp des nörglerischen Nachbarns“ stehen. Auch wenn er nun im Keller von Schwiegersohn Doug und Tochter Carrie lebt, nachdem er versehentlich sein eigenes Haus abgebrannt hat, und somit eher Mitbewohner als Nachbar ist. Aber seien wir mal nicht so kleinlich. Dies ist leider nicht seine einzige nervige Angewohnheit. Sei es durch seltsame Geschäftsideen, seine Hassliebe zur Mutter von Dougs Kumpel Spencer, den er im Übrigen gerne für seine Ziele manipuliert, schrullige Angewohnheiten (man denke an seine Nasensprayabhängigkeit), seinen Starrsinn oder die Fähigkeit, sich über alles und jeden zu beschweren und herumzunörgeln: er hat das Zeug dazu, das Familienleben nicht gerade leichter zu machen. Aber ebenfalls wie Homer Simpson bekommt er dann doch wieder die Kurve. Sehr zu unserer Freude und Strapaze unserer Lachmuskeln.

Diese Aufzählung könnte natürlich noch beliebig fortgeführt werden, ist natürlich auch von den eigenen Vorlieben abhängig und keinesfalls vollständig. Aber vielleicht erscheint demnächst mal ein AWESOME5 Beitrag mit den fünf besten, liebsten, anständigsten, seriösesten und wünschenswertesten Seriennachbarn? Wir werden sehen! Kennt ihr auch ähnlich nervige Seriennachbarn? Dann schreibt doch einfach hier einen Kommentar und beschwert euch darüber!

„Der ideale Nachbar ist unsichtbar und unhörbar. Aber jederzeit verfügbar, wenn man ihn denn wirklich mal braucht.“
(Erwin Koch)

Bilder: Amazon Prime Video, Disney+, Netflix

Ein Kommentar

  • JohnLuther

    Family Gallagher wäre auch nicht zwingend mein bevorzugter Nachbar.

    Alle aus It’s Always Sunny in Philadelphia sowieso.

    Und ich glaub Monk wäre wohl auch eher so semi im selben Haus, wenn er da ca. 4h am Tag und 3h nachts staubsaugt. Dafür wäre das Treppenhaus aber wohl sauber.



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Review: "Peripherie" - Staffel 1
sAWEntskalender 2022: Türchen 3
Gewinnspiel: sAWEntskalender 2022
Detective Grace: Alle Infos zur britischen Krimiserie bei ZDF und ZDFmediathek
Weihnachtsfolgen in „King of Queens“ (sAWEntskalender 2020 – Tür 2)
 
 

  • „Jerome told his brother his plan was to turn Gotham mad. How the hell is he gonna do that, Harvey?“ – „I don‘t know. I thought it already was.“ Jim & Harvey (Gotham S04E17)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!