Nostalgie pur

AWESOME 5: Die besten TV-Formate, die 1986 gestartet sind

Spoilerfrei
Maik
10.07.20

Kommen wir zu einer ultra-subjektiven Liste, die nicht mal groß durchdacht ist. Wow, was ein Einstieg, Maik, das riecht nach Professionalität und Güte… Also, nochmal: Mir kam der Gedanke, was eigentlich so alles in meinem Geburtsjahr an Serien gestartet ist. Tatsächlich hat mich die Liste derart überrascht (sowohl, was in Vergessenheit geratene Produktionen anbelangt, aber eben auch, was überhaupt alles in 1986 gestartet ist), dass ich daraus kurzerhand mal eine AWESOME 5 bastle. Dabei ist die Rangfolge total subjektiv und selbst für mich nicht final in Stein gemeißelt, weder, was die genauen Platzierungen, noch was die eigentliche Top 5 anbelangt. Denn wie ihr alle wisst, startete 1986 ja auch der „ZDF Fernsehgarten“. Hm… Und sonst so? Ja, mein Geburtsjahr wird häufig mit Tschernobyl in Verbindung gesetzt (nicht der Serie, sondern der fatalen „Inspiration“ dafür…). Aber es gab auch Highlights im Fernsehen! Vielleicht nicht unbedingt direkt bei uns in Deutschland, aber mit Verzögerung auch dort. Hier die Geburtsstunden einiger TV-Perlen, die mich vor allem als 90er-Kind begeistern wussten.

1. „Dragon Ball“

Ich wusste, dass (vor allem die Manga-Vorlage von) „Dragon Ball“ bereits einige Jahre auf dem Buckel hat, dass es so lange ist, hatte ich jedoch nicht auf dem Schirm. Deutsche Schirme von Fernsehern hat die Serie aber ja auch erst 1999 erreicht. Aber bereits am 26. Februar 1986 wurde die erste Folge der Fernsehserie in Japan ausgestrahlt. Für mich landet „Dragon Ball“ hier auf Rang Eins, weil das Franchise (vor allem in der „Z“-Variante) einen enormen Einschlag in meinem Leben als Jugendlicher hatte. Popkultur vom Feinsten und so etwas komplett anderes für mein westlich geprägtes TV-Dasein.

2. „ALF“

Am 22. September 1986 hat „ALF“ das Licht der Fernsehwelt erblickt. Der Katzenliebhaber, dessen Akronym-Name glücklicherweise sowohl im Englischen („Alien Life Form“) als auch im Deutschen („Außerirdische Lebens-Form“) funktioniert, ist natürlich eine der größten Popkultur-Figuren, die das Jahr hatte. Das typische Lachen, die für eine Familienserie teils an der Grenze zum Derben liegenden Witze und allgemein eine einfach nur originelle Geschichte (trotz des Sitcom-Settings) haben der Serie nicht nur in meinem Leben einen festen Platz eingeräumt.

3. „Pingu“

Ich bin fast exakt genauso alt wie Pingu! Vier Tage nach mir, also am 28. Mai 1986, wurde die erste der insgesamt 156 Kurz-Episoden der kultigen Knetfigur im Schweizer Fernsehen ausgestrahlt. Absoluter Kult!

Hier die erste Folge von damals:

4. „Kickers“

Schon seltsam, ich dachte irgendwie, wir hätten einen „Klassiker der Woche“ zu den „Kickers“ gemacht. Aber nein, das war „nur“ zu „Captain Tsubasa“ – im Gegenteil, wir hatten gar einen „Hassiker der Woche“-Beitrag zur Serie hier – au weia. Aber wie mit vielen Dingen, sind auch Serien Geschmackssache. Und zumindest mein kindliches Ich hat die „Kickers“ damals sehr gemocht. Am 15. Oktober 1986 liefen Gregor und Co. erstmals dem runden Leder am Strand hinterher. In Japan zumindest. Bei uns hat es bis zum 5. Mai 1992 gedauert, ehe Tele 5 die Anime-Serie übernommen hat.

Hier die allererste Folge im Stream:

„Kickers“ gibt’s bei:

5. „Takeshi’s Castle“

Noch so ein Format, das mich bezüglich dieser kleinen Liste hier überrascht hat. Die „Wir haben 100 Leute gefragt, ob sie nicht skurrile Hindernis-Parcourse laufen und sich lächerlich machen wollen“-Show ist erst 1999 in Deutschland gelandet – und in meinem Herzen! Mittels eines Lianen-Schwung im Fun-T-Shirt. Die erste der insgesamt 133 Episoden wurde dagegen bereits am 2. Mai 1986 in Japan ausgestrahlt. Hm, ein ganz schön starker Fern-Ost-Einschlag, den mein TV-Geburtsjahr hatte…

Und auch hier die allererste Folge der Show, sogar mit englischen Untertiteln:

„Takeshi’s Castle“ gibt’s bei:

Was vergessen?

Bestimmt einiges. Auf der Shortlist waren unter anderem noch „Sledge Hammer“ und „Matlock“, die mir persönlich aber zu unkindlich waren, was zumindest für mich damals relevant war. Ach, und wusstet ihr, dass 1986 auch „GLOW: Gorgeous Ladies of Wrestling“ gestartet ist? Nein, nicht die Netflix-Serie, die sich mit den Dreharbeiten einer Wrestling-Sendung befasst, sondern DIE Wrestling-Show. Also, das Original.

Solltet ihr noch eine tolle Serie kennen, die 1986 gestartet ist, lasst es uns gerne über die Kommentare wissen!

Bilder: NBC, Fuji TV, SRF, TBS, NTV.

2 Kommentare

  • ‪1982!‬

    ‪Nackte Pistole, Spuk im Hochhaus, Pumuckl, Knight Rider, Der unglaubliche Hulk! ‬

    ‪Schachmatt!‬ :D


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.