Plus: Das läuft auf Netflix und Prime Video

AWESOME 5: Die besten Weihnachts-Filme

14.12.18 10:54
FilmTV
Spoilerfrei
Maik
14.12.18

Eigentlich wenden wir uns dem Bereich Film ja nur zu, wenn es sich um serielle Adaptionen handelt, aber hier möchte ich mal eine Ausnahme machen. Denn zum einen soll es nicht um die großen im Kino laufenden Blockbuster, sondern um die alljährlich im Fernsehen wiederholten und traditionell mit der Familie geschauten Streifen gehen. Fernsehen ist ja dann doch unser erweitertes Steckenpferd. Zum anderen hatten wir ja bereits eine Auflistung serieller Weihnachtsfolgen hier im Blog. Und in Zeiten vom Wiederaufleben des „Grinches“ muss es ja ein paar gehörige Gegengewichte geben! Und ganz am Ende des Beitrages gebe ich euch noch eine Übersicht, welche Filme auf den gängigen Streaming-Plattformen zu sehen sind.

(Disclaimer: Bei sämtlichen verlinkten Filmtiteln handelt es sich um Partnerlinks.)

(Disclaimer 2: „Die Hard“ gehört natürlich standardmäßig zum Weihnachtsfest, demnach wäre eine Auflistung hier total unnötig und sinnfrei.)

1. Fröhliche Weihnachten

Okay, ich bin ganz ehrlich: Eigentlich besteht diese Liste nur aufgrund dieses Filmes. „Fröhliche Weihnachten“ (oder auch „A Christmas Story“ im Original) ist einer dieser Filme, von denen ich ständig Leuten erzähle, ihn aber viel zu wenige kennen. Das ist schlimm, ist der Film doch einer der wenigen Klassiker, die nicht allzu kitschig sind. Dass er in Vergessenheit geriet, liegt daran, dass der Streifen 2004 zum letzten Mal im Free-TV lief (im rbb…) und seitdem nur noch im Pay-TV (TNT Film) sowie vereinzelt gegen Zahlung(!) bei Streaming-Anbietern angeboten wird. Schade, denn wir haben den 1983er Film Jahr für Jahr aufs Neue geschaut und uns herrlich unterhalten gefühlt. So verklärt erinnere ich mich jedenfalls an die Geschehnisse von vor 14 Jahren, als ich 18 Jahre alt war…

Jedenfalls geht es in „Fröhliche Weihnachten“ um den kleinen Ralphie, der sich im Jahr 1940 sooo dolle ein Red Ryder-Luftgewehr wünscht, aber alle sagen ihm ständig, dass er sich damit nur ein Auge ausschießt. Außerdem gibt es die skurrilste Frauenbein-Stehlampe der Welt, an Laternenpfahlen festfrierende Zungen und ein in so vielen Kleidungsschichten eingepacktes Kind, das nicht mehr alleine aufstehen kann, wenn es hingefallen ist („Wie ein Käfer!“).

2. Die Geister, die ich rief…

Kommen wir zu den bekannteren Klassikern. Beim 1988er „Die Geister, die ich rief…“ (oder „Scrooged“) weiß sicherlich jeder, worum es geht. Die drei Geister der Charles Dicken’schen Weihnachtsgeschichte. Vor allem durch die gewohnt grandiose Darbietung des sehr geschätzten Bill Murray lebt dieser Film Jahr für Jahr aufs Neue auf und weiß mit Witz, Charme und Moral zu überzeugen. Ein versnobbter Egoist, der durch das Aufzeigen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zur Besinnung gebracht wird. Ein absolutes Must see!

3. Ist das Leben nicht schön?

Gehen wir noch ein paar Jahrzehnte weiter zurück, gelangen wir in die Zeit des Schwarz-Weiß-Fernsehens und zu vielleicht DEM Klassiker der Klassiker, was Weihnachtsfilme anbelangt. „Ist das Leben nicht schön?“ aus dem Jahr 1947 ist so ein Streifen, der hoffentlich noch 2047 im Fernsehen (so es das dann noch gibt…) gezeigt wird und Leuten zeigt, wie toll sich binnen eines Jahrhunderts doch die Technik weiterentwickelt hat. Und sie alle lehrt, dass jedes Mal, wenn ein Glöckchen klingelt ein Engel seine Flügel bekommt. Hach! Dieser Film ist ähnlich wie Punkt 3 eine tolle Ode an das Leben und das menschliche Miteinander, ideal, um aufs Familienfest der Liebe eingestellt zu werden.

4. Tatsächlich… Liebe

Kommen wir zu etwas komplett anderem und den vermutlich neuesten Film dieser Auflistung (ich weiß gerade noch nicht, was Punkt 5 wird…): das 2003er „Tatsächlich… Liebe“ („Love… Actually“). Vermutlich können wir uns darauf einigen, dass selbst die absoluten Schmunzetten-Hasser sich auf diesen Episodenfilm als kleinsten gemeinsamen Emotions-Nenner einigen können, oder? Die Geschichte ist zwar seeehr gefühlvoll, hat aber viel Abwechslung und noch mehr Promis parat. Und mit „The Walking Dead“-Star Andrew Lincoln sogar eine Brücke zum Serien-Thema, yay! (Und mir Martin Freeman, etc.)

5. Schöne Bescherung

Ach komm, jetzt habe ich es in der Zwischenüberschrift, also nehme ich es auch. „Schöne Bescherung“ bzw. „Hilfe, es weihnachtet sehr“ (oder im Original „National Lampoon’s Christmas Vacation“) wurde es, nachdem ich sehr lange über die finale Besetzung dieser Topliste nachgedacht hatte. Lagen meine ersten vier Filme sehr schnell fest, habe ich am Ende dann doch etliche dieser „Klamauk-Familienfilme“ bzw. Klassiker in der engeren Auswahl gehabt: „Santa Clause: Eine schöne Bescherung“, „Versprochen ist versprochen“, „Kevin Allein zu Hause“ oder auch das eher gefühlvoll-tragische „Das Wunder von Manhattan“.

Letztlich wurde es also der Klassiker-Klassiker mit Chevy Chase aus dem Jahre 1989, der eben die ideale Mischung aus totalem Blödsinn und familiärer Liebe bietet. Von der Herausforderung, Lichterketten-Deko am Haus anbringen, bis zum Weihnachtsessen werden viele Dinge aufgegriffen, die zu jedem Weihnachtsfest in Milliarden Haushalten dieser Welt Jahr für Jahr dazu gehören – und eben nicht immer glatt gehen. Aber das ist vollkommen okay, solange man seinen Humor nicht verliert.

Weihnachtsfilme auf Netflix

Kira hatte euch ja bereits die Weihnachtsvorschau 2018 präsentiert. Hier noch einmal in Kürze einige der weihnachtlichen Klassiker und Highlights, die ihr über die Feiertage dort zu sehen bekommt:

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Das Wunder von Manhatten
Verrückte Weihnachten
Liebe braucht keine Ferien
Kevin: „Allein zu Haus“
Kevin: „Allein in New York“
Zauber einer Weihnachtsnacht
A Very Murray Christmas
A Christmas Prince
A Christmas Prince: The Royal Wedding
Das Gelbe vom Ei: Frohes Fest
The Christmas Chronicels

Und notfalls tut es halt auch das Kaminfeuer im Hintergrund…

Weihnachtsfilme bei Amazon Prime Video

Und hier das Äquivalent vom Streaming-Anbieter Amazon Prime Video, die vor allem viele Klassiker für euch bereithalten:

Tatsächlich… Liebe​
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel​
​Blendende Weihnachten
Niko – Ein Rentier hebt ab​
​Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück​
Die Nacht vor Weihnachten​
Plötzlich Santa​
Hexe Lilli rettet Weihnachten​
Pettersson und Findus: Morgen, Findus, wird’s was geben!​
Orangen zu Weihnachten – Eine klassisch-schöne Weihnachtsgeschichte
Wish for Christmas – Glaube an Weihnachten
Die verzauberte Schneekugel

Mein kleiner Nachzügler-Tipp, den ich letztes Jahr aus Versehen irgendwo beim Zappen gesehen hatte und der auch bei Prime Video zu sehen ist: „Immer wieder Weihnachten“ („Pete’s Christmas“), der eine Art „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit Teenagern zur Weihnachtszeit ist (entsprechend eher platt und US-glatt produziert, aber eben ganz nett). Bei der Suche nach dem unten eingebetteten Trailer habe ich übrigens auch den kompletten Film auf YouTube entdeckt.

Was ist euer liebster Weihnachtsfilm, der in keinem Jahr fehlen darf? Schreibt mir gerne eure Favoriten in die Kommentare!

3 Kommentare

  • Eine Liste ohne die Muppets-Weihnachtsgeschichte ist leider ungültig.

    • Oh, danke für den Hinweis – dir Headline muss natürlich „Die besten Weihnachtsfilme abseits der Muppets Weihnachtsgeschichte“ heißen. Wird direkt mal nicht gefixed! ;)

      • Ich stimme Tim zu. Ohne die Muppets kann ich die Liste leider nicht ernstnehmen :D



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.