Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden
WERBUNG
Unterstütze den Blog!

Ab August!

Buba: Trailer zum Netflix-Film zur „How Two Sell Drugs Online (Fast)“-Figur

Mini-Spoiler
5. Juli 2022, 10:06 Uhr
Mini-Spoiler
Maik
05.07.22

Buba-netflix-film-how-to-sell-drugs-online-fast-2

Bjarne Mädel ist als Buba zurück! Also, bald. In rund vier Wochen geht der nach dem aus der deutschen Original-Serie „How To Sell Drugs Online (Fast)“ bekannten Charakter benannte Film an den Start. Vor wenigen Minuten hat Netflix den offiziellen Trailer veröffentlicht, der uns zeigt, auf was wir uns da freuen können. Nur schade, dass die Untertitel hart in das Video eingearbeitet und nicht optional ein- bzw. ausschaltbar sind…

„Sieht der für euch etwa nicht wie ein glücklicher Mensch aus?“

Ich finde ganz interessant, dass der ebenfalls von der bildundtonfabrik inszenierte Film zwar auch im Dramedy-Bereich anzuordnen zu sein scheint, jedoch eine etwas andere Färbung als die Mutterserie besitzt. Das wirkt rauher, eher wie ein Gangster-Film mit Guy Ritchie als Vorbild. International Film Content Manager Olivia Stocker von Netflix sagt zum Film:

„Wir freuen uns sehr, heute den Trailer zu Buba zu veröffentlichen und Bjarne Mädels Titelfigur für diese außergewöhnliche Komödie über Karma, Brüder und Kleinstadtkriminalität wieder zum Leben zu erwecken. Bei diesem Prequel zur erfolgreichen Netflix-Serie How To Sell Drugs Online (Fast) war es uns eine Freude, wieder mit den btf-Produzenten Matthias Murmann und Philipp Kaßböhrer sowie dem Regisseur Arne Feldhusen zusammenzuarbeiten, die ihre ganz eigene komödiantische Stimme und ihr erzählerisches Gespür einbringen.“

Die Produzenten Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann von der bildundtonfabrik sagen zum Hintergrund der Produktion:

„Buba macht einfach nur Spaß! Wir hatten bereits beim Dreh von How To Sell Drugs Online (Fast) das Gefühl, dass die Figur und die Geschichte drumherum eben nicht zu Ende erzählt sind. Also haben wir das Pferd von hinten aufgezäumt. Bjarne Mädel und Arne Feldhusen sind dazu ein ‘Match made in Heaven’. Wir hoffen, dass noch mehr Zuschauer*innen Buba-Fans werden.“

„Buba“ wird ab Mittwoch, dem 3. August 2022, über Netflix zu sehen sein. Hier noch ein paar weitere Informationen zur Prequel-Produktion. Abschließend noch das offizielle Plakatmotiv zum Film:

Buba-Netflix-film-poster-plakat

Bild: Netflix

Auch AWESOME:

Autor:innen gesucht

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
WERBUNG