Streaming-Gigant steigt in deutschen Live-Sport ein

Champions League ab 2021 auch auf Amazon Prime Video zu sehen

Spoilerfrei
Maik
10.12.19

Wie DWDL berichtet, werden Spiele der UEFA Champions League ab der Saison 2021/2022 auch bei Amazon Prime Video laufen. Man habe sich das „Paket A1“ gesichert, was die exklusive Live-Übertragung der Topspiele am Dienstagabend beinhaltet.

Wir haben uns ja bereits einige Male über die Schattenseiten der Streaming-Aufsplittung ausgelassen, Sportfans meckern da besonders seit ein paar Jahren. Denn sind Serien noch ein recht großer Pool, ist vor allem das heilige Live-TV-Gut Fußball eigentlich recht leicht zu fassen. Bundesliga und alles anderes. Doch selbst diese Aufteilung wird seit Jahren nochmal verteilt, was bei der Bundesliga und Champions League zu kuriosen Settings gefühlt hat. Mittlerweile weiß man kaum noch, was überhaupt wo zu sehen ist (hier eine Übersicht). Das fühlt sich ein bisschen so an, als würde die neue Staffel deiner Lieblingsserie mit den ersten vier Folgen bei Netflix, dann für drei Folgen auf Sky und danach bei Amazon Prime Video laufen. Schrecklich. Aber gut, Geld regiert halt auch die Fußballwelt, jeder will etwas vom Kuchen abhaben und die Zuschauer machen den „Spaß“ halt auch mit.

Ein bisschen hatte sich das ja zuletzt gar konsolidiert, nachdem der Eurosport Player seine Rechte an DAZN weitergereicht hatte und somit Sky und DAZN ausgereicht hatten, um alle Spiele der Lieblings-Bundesligamannschaft sehen zu können. Bei Amazon Prime Video gab es bislang nur ein Live-Radio zu hören (seit dieser Saison gar nicht mehr unter Music, sondern im normalen Prime Video). Doch das wird sich jetzt ändern. Zumindest für die Champions League, was aber sicher nur der Anfang im allgemeinen Biet-Wettkampf der Streaming-Größen sein dürfte. Denn ob Amazon, Apple oder Netflix: Dahinter steckt richtig Kohle. Und letztlich können wir ja zumindest froh sein, dass Rechte zu etablierten Anbietern und nicht wieder zu irgendwelchen neuen Quereinsteigern wandern, die man noch zusätzlich anschaffen muss. Denn wer Serien UND Fußball mag, der hat schon eine ganz nette Palette an Streaming-Accounts rumliegen. Wobei halt fraglich bleibt, ob der Inhalt denn auch für normale Prime Video Nutzer abrufbar sein wird. Bei den hohen Zusatzkosten könnte ich mir vorstellen, dass es zu monatlichen Zusatzkosten kommen wird.

„Wir freuen uns auf die UEFA Champions League, einen der prestigeträchtigsten Club-Wettbewerbe der Welt. Wir sind begeistert, unseren Kunden in Deutschland ab 2021 die Topspiele am Dienstag zeigen zu können.“ (Alex Green, Geschäftsführer Prime Video Sport Europa)

Mal schauen, wo der Rest landen wird und ob Free-TV-Zuschauer in eine andere Röhre als die des Bildschirmes schauen müssen. Vermutlich dürfte DAZN bei dem ansteigenden Engagement die vergangenen Jahre wieder mit von der Partie sein und Sky kann sich eigentlich schon alleine aus Image-Gründen nicht erlauben, da komplett raus zu gehen. Da das bis vergangene Woche Dienstag offene Bietverfahren aber noch kleinteiliger als je zuvor war und man mittlerweile auch einzig für das Finale etwas bieten konnte, dürfte da schon jeder etwas abbekommen. Nur wir Zuschauer brauchen ein Mathematik-Studium, um nachvollziehen zu können, wo denn nun welches Spiel läuft…

UPDATE [12.12.2019, 11:14 Uhr]: Wie bei onefootball zusammengefasst wird, scheint Sky tatsächlich komplett außen vor zu sein, was die CL-Rechte angeht. Demnach darf sich Amazon jeweils das Topspiel eines jeden Dienstags rauspicken, der komplette Rest wird bei DAZN zu sehen sein. Das ZDF wird im Free-TV Mittwoch abends eine Zusammenfassung zeigen sowie das Finalspiel übertragen. Interessante Konstellation.

Kommentiere


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.