Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden
WERBUNG
Unterstütze den Blog!

Zehn Teile à 22 Minuten

Cryptid: Alle Infos zur schwedischen Horrorserie in ZDFneo und ZDFmediathek

Mini-Spoiler
12. November 2021, 07:07 Uhr
Mini-Spoiler
Michael
12.11.21

Eine neue Horror-Serie kündigt sich in der ZDFmediathek und in ZDFneo an: „Cryptid“ heißt sie, kommt aus Schweden und soll ein Mix aus Teenie-Horror und Mystery-Drama sein, der von den Werken H.P. Lovecrafts inspiriert wurde. Soweit die Vorabinformation des Verleihs, der noch ergänzt, dass die schwedische Produktion Serien-Hits wie “Stranger Things”, “Dark” und “Riverdale” mit einer düsteren, typisch nordischen Atmosphäre kreuzt. Damit hätte man die Zielgruppe mutmaßlich möglichst weit geöffnet – und ob die zehnteilige Serie mit 22-minütigen Folgen das hält, was da versprochen wird, kann man ab Samstag, 13. November 2021, ab 22 Uhr in ZDFneo feststellen, oder nach der Ausstrahlung in der ZDFmediathek.

cryptid02

Cryptid in ZDFneo und ZDFmediathek: Darum geht’s in der schwedischen Horrorserie

Mysteriöse Todesfälle erschüttern eine schwedische Kleinstadt, die Schüler der örtlichen Schule sind verstört: Niklas (gespielt von Julius Fleischanderl) wird verdächtigt, am Tod seines Freundes Sebastian (Oscar Zia) schuld zu sein. Sebastian ist in der Schule direkt vor Niklas‘ Augen explodiert. Zur gleichen Zeit taucht Niklas‘ Schwester Lisa (Astrid Morberg) wieder auf, die dem kleinen Ort nach dem Tod ihrer Mutter für Jahre den Rücken gekehrt hatte. Beide Geschwister werden von mysteriösen Visionen heimgesucht, die scheinbar mit dem Selbstmord ihrer Mutter an einem nahegelegenen See vor vielen Jahren zusammenhängen. Gemeinsam mit ihren besten Freunden müssen sich die Geschwister Niklas und Lisa ihren inneren Dämonen und dunkelsten Ängsten stellen, um das Geheimnis hinter der monströsen Macht aufzudecken, die in der Kleinstadt erwacht ist.

In weiteren Rollen spielen Maja Johanna Englander, Beata Borelius, Johan Hedenberg, Angelina Håkansson, Arvin Kananian, Amanda Lindh und andere. David Berron (“Black Lake”, “Höjdarna”) führte Regie, Daniel di Grado (“Alena”, “Farang”) schrieb die Drehbücher nach einer Idee von Sylvain Runberg. Mit dabei waren außerdem Henrik Jansson-Schweizer (“Blutsbande”, “Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand”), Morgan Jensen (“Blutsbande”) und Sylvain Runberg.

cryptid01

cryptid03

Bilder: ZDF, Jouni Kuru / Brave Teddy Oy

Auch AWESOME:

Autor:innen gesucht

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
WERBUNG