Erstes deutsches Non-Fiction Originals für Netflix

Frank Elstner: Wetten, das war’s..? startet auf Netflix

Spoilerfrei
Michael
29.05.20

Frank Elstner weiß doch immer wieder zu überraschen: Vor einigen Monaten mit seinem YouTube-Format „Wetten, das war’s..?“, unter anderem mit Jan Böhmermann als Gast. Und jetzt mit der Nachricht, dass dieses Format umzieht – zu Netflix! Mehr noch: Damit ist Frank Elstner auch wie damals mit „Wetten, dass..?“ mal wieder Pionier: Das Format bildet den Auftakt für Netflix Originals im Show-Bereich in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Am Freitag, 12. Juni, ist es bereits soweit.

Noch einmal zur Erinnerung das Konzept: ein Tisch, ein Gast, ein starkes Gespräch. Deutschlands bekanntester TV-Moderator Frank Elstner verabschiedet sich mit „Wetten, das war’s..?“ von seinen Zuschauern. Zunächst auf seinem eigenen YouTube Kanal begrüßte der „Wetten, dass..?“-Erfinder seit 2019 deutsche Hochkaräter aus den Bereichen Kultur, Politik und Wirtschaft. In intimen Face-to-Face-Interviews lässt Frank Elstner ihn wieder aufleben: seinen unverkennbaren Wohlfühlfaktor. Kurz darauf erhält das TV-Urgestein als bisher erster nicht nur den Bambi für sein Lebenswerk, sondern wird auch beim “YouTube Goldene Kamera Digital Award” zum “Best Newcomer” gekürt. Damit nicht genug: Beim Überraschungsbesuch von Frank Elstner in “Late Night Berlin” Ende letzten Jahres erklärt Klaas Heufer-Umlauf seinen Gästen Felix Lobrecht und Tommi Schmitt: “Der einzige, der von uns vieren hier einen Netflix-Vertrag hat, ist er hier” und deutet auf Frank Elstner.

Das stimmte. Und mit dabei auf Netflix: die Moderatoren Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt, Sängerin und Eurovision-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut, Autorin Charlotte Roche sowie der deutsche Hollywood-Schauspieler Daniel Brühl. In den fünf neuen Folgen soll Elstner seinen Gästen laut Netflix wieder direkte, ehrliche und mitunter berührende Antworten entlocken: Was denkt Klaas wirklich über Joko? Und Joko über Klaas? Ist Lena Meyer-Landrut eigentlich nachtragend und was hat sich Frank Elstner beim Lesen von Charlotte Roche sexuell expliziten Bücher gedacht? Ist Daniel Brühl eigentlich der glücklichste Schauspieler Deutschlands?

“Ein Gespräch ist kein Boxkampf. Es geht nicht ums Gewinnen. Vielmehr ist es ein Geschenk. Und diese Sendung ist mein letztes an Sie.” beschreibt Frank Elstner seine Show und fügt hinzu: “Als ich meinen Kindern von der Zusammenarbeit mit Netflix erzählt habe, haben sie mich angeschaut, als wäre ich ein Rockstar. Ich glaube, in dem Moment habe ich erst wirklich verstanden, was für einen Stellenwert Netflix hat. Jetzt kann ich es kaum mehr erwarten, endlich an den Start zu gehen.”

Bilder: © Netflix/Zoo Agency

Kommentiere


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.