Kleinteilige Kunst von Robbin Gregorio

Game of Thrones-Portraits aus Papier

Spoilerfrei
Maik
08.03.18

Hatte Robbin Gregorio bis vor Kurzem noch hauptsächlich Typografien und visuell ansprechende abstrakte Motive aus Papier gebastelt, hat er neuerdings Gefallen daran gefunden, Popkulturfiguren nachzubauen. Aus mehreren Ebenen fein säuberlich ausgeschnittenen Karton erschafft er büsten-ähnliche Portraits – zuletzt massenhaft zu Figuren aus Westeros. Vor allem das Spiel der Augen bekommt der Filipino erstaunlich detailgetreu nachgebildet. Hier einige seiner gelungensten „Game of Thrones Papercuts“:

„A collection of Game of Thrones characters illustrated through papercutting.“

Weitere kreative Arbeiten Gregorios gibt es auf seinem Behance-Profil oder auch bei Instagram zu sehen. Auch zum ein oder anderen weiteren TV-Format:

via: theinspirationgrid

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.