Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Erster Teaser

„Jurassic World: Camp Cretaceous“ – animierte Dino-Serie für Netflix

Spoilerfrei
Maik
05.06.19

In meiner Kindheit war „Jurassic Park“ eine DER Film-Franchises schlechthin. Mit „Jurassic World“ hat man es meiner Meinung nach ganz gut hinbekommen, dem vergangenen Dinosaurier-Stoff wiederzubeleben (Pun intended) und jetzt soll nach dem Kino-Erfolg auch die kleine Heim-Leinwand bespielt werden. „Jurassic World: Camp Cretaceous“ soll die Fernsehserie heißen, die irgendwann nächstes Jahr ihren Weg zu Netflix finden soll. Und nein, darin sind nicht exakt die Handlungen und Figuren der Filme zu sehen (das wäre vermutlich alleine Cast-bedingt recht teuer geworden mittlerweile), es wird sich um eine animierte Serie handeln, die von Dreamworks Animation umgesetzt wird. Aber künstliche Cameos könnten drin sein, die Handlung soll nämlich durchaus in der gleichen Zeit spielen.

Einen ersten Teaser hat DreamWorks TV jetzt auch zur angedachten Serie veröffentlicht, allerdings braucht ihr euch nicht zu früh freuen. Denn es gibt keine sage und schreibe fünf Minuten Bewegtbild von und zu „Jurassic World: Camp Cretaceous“, wie die YouTube-Playerliste euch Glauben machen möchte, sondern lediglich ein paar animierte Sekunden, einige Zwischenkärtchen und verdammt viel drumherum-Content. Der ist dafür mit viel Chris Pratt und „Jurassic World“-Film-Vibe. Gibt Schlimmeres.

„Check in to Jurassic World: Camp Cretaceous in 2020.“

Über die Story selbst ist bislang noch recht wenig bekannt. Ein paar Teenager sollen für eine Abenteuerreise zur äußeren Isla Nubar gelangen und dort etliche prähistorische Kreaturen vorfinden, die mittels moderner Genetik-Technik zum Leben erweckt worden sind. Aber dann passiert das, was bei Dino-Inhalten immer passiert: ein Vorfall, der alle ums Überleben kämpfen lässt (Überraschung!). Das Bild oben macht jedenfalls durchaus Stimmung und Lust auf die Serie, ich hoffe, dass da Abenteuerfilm-Feeling á la „Stand By Me“ und Co. rübergebracht werden wird.

Unter den Executive Producern findet sich übrigens auch niemand Geringeres als Steven Spielberg wieder (neben Frank Marshall und Colin Trevorrow), Showrunner werden Scott Kreamer und Lane Lueras sein.

via: io9 & jurassicoutpost

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: