Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden
WERBUNG
Unterstütze den Blog!

Grußbotschaft im Frank Underwood-Style

Kevin Spacey grüßt mal wieder zu Weihnachten

Spoilerfrei
26. Dezember 2023, 16:06 Uhr
Spoilerfrei
Michael
26.12.23

Alle Jahre wieder… ist nicht nur Weihnachten, sondern gibt’s auch einen weihnachtlichen Gruß von Kevin Spacey. 2018 meldete er sich in seiner Paraderolle als Frank Underwood zurück, 2019 gab’s einen Gruß am Lagerfeuer. Dann kam Corona, doch jetzt meldet er sich wieder zurück – in einem mutmaßlich gescripteten Interview mit Ex-FOX-Talker Tucker Carlson. Im Interview rechnet Kevin Spacey mit Netflix ab.

Tucker-Carlson-Kevin-Spacey-Frank-Underwood-Netflix-Christmas

Mit Tucker Carlson hat sich Kevin Spacey natürlich genau den richtigen Interviewpartner gesucht. Dieser war lange einer der beliebtesten Moderatoren der USA, wurde aber im April 2023 von Fox entlassen, nachdem er Gerüchte gesät hatte, die US-Präseidentenwahl sei manipuliert worden. Fox zahlte dem Wahlmaschinenhersteller Dominion, den Carlson angegriffen hatte, 787,5 Millionen Dollar, um einen Prozess zu vermeiden. Für Carlson war es das Ende.

Jetzt hat er Kevin Spacey vor sich und will von ihm wissen: „Schauen Sie noch Netflix?“ Die vielsagende Antwort des Schauspielers lautet: „Wahrscheinlich so häufig wie Sie noch ,Fox’ ansehen.“ Dann geht er auf dem Streamingdienst los: „Ich glaube, die Frage stellt sich gar nicht – Netflix existiert nur dank mir. Ich habe sie groß gemacht und sie haben versucht, mich unter die Erde zu bringen.“ Etwa zur Hälfte des Videos wird’s dann ein bisschen creepy, wenn Spacey wie früher Frank Underwood sich auf einmal ans Publikum wendet und eine Weihnachtsgruß-Botschaft loslässt…

Er meint natürlich den Erfolg von „House of Cards“, zu dem er nicht unwesentlich beigetragen hat. Dann kamen die Beschuldigungen und Anklagen gegen Spacey, und seitdem gab es viele Kontroversen dazu, wie man mit Kevin Spacey umzugehen habe. Er wurde aus der Netflix-Serie „House of Cards“ rausgeschrieben, nachdem ihm verschiedene Vergehen vorgeworfen wurden. Auch wir haben hier schon gefragt, ob man zwischen dem Privatmenschen und dem schauspielerischen Output trennen müsse. Und zuletzt hatte er gar wieder Filme gedreht. Mal sehen, was als nächstes kommt. Spätestens in 366 Tagen sind wir vermutlich schlauer….

Bilder: YouTube / Kevin Spacey Channel

Autor:innen gesucht

Ein Kommentar


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
WERBUNG