Das wohl krasseste Weihnachtsvideo in diesem Jahr

Genial oder ekelhaft? Kevin Spacey meldet sich als Frank Underwood zurück

25.12.18 20:11
House of Cards
Mini-Spoiler
Jonas
25.12.18

Meiner Meinung nach ist oder besser gesagt war Frank Underwood in „House of Cards“ Kevin Spaceys Rolle des Lebens. Ernsthafte Anschuldigungen führten dazu, dass Kevin Spacey aus „House of Cards“ und ganz Hollywood verbannt wurde. Gestern am 24. Dezember 2018 veröffentlichte der umstrittene Schauspieler nach über einem Jahr Funkstille folgendes Video. Darin spielt er eine Mischung aus sich selbst und dem fiktiven Charakter Frank Underwood.

Das Video trägt den Namen „Let Me Be Frank“ und ist eine Abrechnung mit der letzten Staffel „House of Cards“ (Review siehe hier), aber auch mit seiner, Kevin Spaceys, Verbannung aus Hollywood. Darin stellt er fest, dass die letzte Staffel mit ihm als Frank Underwood besser gewesen wäre. Gleichzeitig stellt er auch die Frage ob Frank überhaupt tot sei, wir – die Zuschauer – hätten ihn ja gar nicht tot gesehen.

Was ich persönlich von dem Video halten soll weiß ich nicht, aber es beschäftigt mich, es beängstigt mich aber fasziniert mich auch. Was meint ihr, genial, ekelhaft oder sollte man es einfach ignorieren?

2 Kommentare

  • Das war wirklich seltsam anzusehen. Bin mir auch nicht ganz sicher, was Spacey damit nun konkret bezwecken will, dass er die augenscheinlich schlecht angekommene letzte Staffel zur Herausstellung seines Status ausnutzt und vor allem die Regelbrüche seiner Figur mit denen seines echten Lebens verknüpft. Ein bisschen fühlt es sich an, als sei man jetzt auch als Zuschauer Opfer seiner Manipulation und wisse nicht, wohin es führt. Ich bin aber auch fasziniert davon, wie bewusst die Worte gewählt wurden, um bloß mit Andeutungen und vermutlich fernab rechtlicher Angriffsflächen auszusagen, was ausgesagt werden wollte.



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.