Vertrauen Sie mir – ich weiß, was ich tue!

Klassiker der Woche: Sledge Hammer!

Spoilerfrei
Jonas
01.01.17

Sledge Hammer war eine Comedy Serie aus dem Jahr 1986. Das fast gleichnamige Lied von Peter Gabriel „Sledgehammer“, stammt ebenfalls aus 1986, hat aber nichts mit der Serie zu tun. ABC nutze allerdings diesen Zufall und warb mit dem Lied für die Serie. Sledge Hammer ist eine Parodie auf Polizisten wie Dirty Harry, Mike Hammer und andere klassische Charaktere aus Crime und Action.

Seriensteckbrief

Name: Sledge Hammer!
Genre: Comedy
Laufzeit: 25 Min.
Staffeln (Folgen): 2 (41)
Ausstrahlung: 23.09.1986 – 12.02.1988, ABC
Darsteller: David Rasche, Anne-Marie Martin & Harrison Page

Vertrauen Sie mir – ich weiß, was ich tue!

Inspector Sledge Hammer, gespielt von David Rasche, ermittelt mit auf eine sehr eigene Art und Weise. Sein Motto lautet „I <3 Violence“, dies ist auf seinem Auto zu lesen, und  „Vertrauen Sie mir – ich weiß, was ich tue“, sein liebster Spruch. Obwohl er kurz verheiratet war hat er mit Frauen nicht viel am Hut und liebt stattdessen seine riesige Pistole namens Susi, sie liegt auf einem Samtkissen und er spricht regelmäßig mit ihr. Seine Partnerin Dori Doreau hilft ihm, die Vernunft zu bewahren und besonnen die Kriminalfälle zu lösen. Running Gag der Serie ist der Vorgesetzte der beiden Captain Trunk. Regelmäßig schreit er Sledge und Dori an, da etwas kaputt gegangen ist, die Ermittlungen nicht nach den Vorschriften durchgeführt wurden und er einfach mit der Art von Sledge nicht zurecht kommt.

Tiefgründig war die Serie nicht, aber das wollte sie auch nie sein. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass die Serie nach zwei Staffeln nicht verlängert wurde. Nach den insgesamt 41 Episoden hatte man genug gesehen, was gar nicht negativ gemeint sein soll; die kleinen kurzweiligen Geschichten, ganz im Stil von der nackten Kanone oder dem Last Action Hero, haben Spaß gemacht und hervorragend unterhalten. Aber da man den Charakter nicht weiter entwickelte – was ich super finde – reichen dann auch zwei Staffeln. Kritisiert wird aber auch, dass ABC der Serie durch schlechte Zeitslots und ein geringeres Budget in der zweiten Staffel auch nie die benötigte Chance eingeräumt habe. Sei es drum, es gibt genügend tolle Folgen, mit vielen Anspielungen auf Filme und Serien der damaligen Zeit, die auch heute noch unterhalten.

 

Ein Kommentar



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.