Pride Never Stops

Love, Victor: Best of Victor

01.07.20 20:34
Drama
Mini-Spoiler
Kira
01.07.20

Seit Mitte Juni läuft das Comedy-Drama „Love, Victor“, das Serien-Spin-Off zur Filmvorlage „Love, Simon“, in den USA beim VoD-Service Hulu. Sie umfasst zehn Episoden und war ursprünglich für Disney+ als Ausstrahlungsort vorgesehen, damit wäre dieser immerhin auch für Deutschland klar gewesen. Ein Last Minute Umzug zu Hulu – vermutlich, weil das Thema Homosexualität und das Outing eines Teenagers in der Serie im Fokus stehen und Disney+ ja bekanntlich nur zeigt, was „familienfreundlich“ und nicht „zu heikel“ ist – hat den Start in Deutschland aber wieder etwas in die Ferne rücken lassen, denn aktuell gibt es noch keine Informationen darüber, wann und wie es für uns möglich sein wird, die Serie zu sehen.

Der Start im Juni war aufgrund des Themas der Serie ganz bewusst gewählt, denn Juni ist Pride Month. Dennoch gab es nach dem Wechsel des Ausstrahlungsortes von Disney+ zu Hulu auch nochmal einen Terminwechsel: Ursprünglich sollte die Serie am Freitag, den 19. Juni, an den Start gehen – aufgrund des geschichtsträchtigen 19. Juni, der auch als Juneteenth in die Geschichte eingegangen ist und dieses Jahr den bereits 155. Jahrestag der Abschaffung der Sklaverei darstellte, wurde der Serienstart aus Respekt gegenüber der Black Lives Matter-Bewegung kurzfristig noch zwei Tage vorverlegt.

Und auch wenn wir hierzulande noch nicht in den Genuss der Serie kommen können, können wir zumindest im folgenden Video schon mal acht Gründe erhaschen, warum die Figur des Protagonisten Victor so liebenswürdig ist.

Den Trailer zur Serie findet ihr übrigens hier.

Kommentiere


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.