Jordan Peele setzt Romanvorlage um

„Lovecraft Country“ wird zur HBO-Horrorserie

Spoilerfrei
Maik
27.05.17

Seit dem Überraschungserfolg des Kinofilms „Get Out“ ist Jordan Peele auch als Filmemacher gefragter denn je. So soll nach Angeben von Variety eine Partnerschaft zwischen dem Schauspieler und der JJ Abrams-Firma „Bad Robot“ über die Erstellung einer Anthologieserie auf Basis des von Matt Ruff verfassten Romans „Lovecraft Country“ beschlossene Sache sein. Thematisch soll das Horrorformat also gar nicht so weit weg vom Film sein – Rassismus (quasi einer der realsten Horror-Dinge, die es leider noch immer gibt), Hass, Gewalt. Als Showrunnerin ist bereits Misha Green („Sons Of Anarchy“, „Heroes“, „Underground“) mit an Bord.

Zur Story schreibt io9:

„In any case, Lovecraft Country by Matt Ruff still stands alone, because Ruff has managed to create a brutally raw portrayal of America’s true horror. And he weaves this portrayal seamlessly with a story of other worlds, strange powers, monsters and eldritch forces, to create an even greater sense that his heroes—who are all African American—have the deck doubly stacked against them. At this point, you’re probably thinking that Lovecraft Country is a lecture in book form, or a depressing slog through a few hundred pages of brutality and inhumanity. So here’s where I make it clear that Lovecraft Country is often uproariously funny, frequently thrilling, full of clever ‚firecracker‘ moments, and constantly surprising.“

Ich habe das Buch nicht gelesen, aber nachdem zuletzt „American Horror Story“ merklich absackte, hätte ich nichts gegen eine neue, frische Horror-Anthologieserie einzuwenden. Und da dürfte HBO nicht das schlechteste Siegel sein…

via: filmemachendes Einhorn

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.