Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Starker Einstieg, doch dann wird's dünn

Review: Outcast S01E03 – All Alone Now

ACHTUNG: SPOILER !!
21. Juni 2016, 10:10 Uhr
SPOILER !!
Michael
21.06.16

Hmm, die erste Enttäuschung der noch jungen Serie: Folge 3 hat leider nicht dort weitergemacht, wo uns die ersten beiden Folgen „Outcast“ zurückgelassen hatten. Nach einem starken Einstieg flacht die Folge doch schnell stark ab. Doch der Reihe nach.

Zunächst einmal erleben wir wie gesagt ein wirklich starkes Intro. Man sieht sehr viel Mechanisches, Industrielles, unterlegt mit dramatischer Musik. Am Ende der Sequenz entdecken wir, dass es nur die Mechanik einer Bowlingbahn war – stark. Auch die nächsten Momente, als wir einen Übergriff auf eine Frau erleben, sind toll inszeniert. Man sieht im Grunde fast nichts, sondern nur über Schatten an der Wand, weiß aber dennoch, was passiert. Die Szene schließt ab mit einem Close-up des Gesichts des Mannes der Frau, in dessen Mimik sich die ganze Dramatik der Szene widerspiegelt.

Outcast Season 1 Episode 3 Patrick Fugit and Philip Glenister

Dieser Übergriff ist dann auch Hauptthema der Folge, die sich dann doch etwas weiter von der Comicvorlage entfernt. Es wird nicht so ganz klar, ob der Angreifer von der fremden Macht besessen war oder einfach so durchgedreht ist – passt soweit; auch, dass Kyle im Unklaren gelassen wird, was ihn zum Outcast macht. Alle Darsteller spielen in der Folge leider eine Klasse schlechter als beim Debut, und auch die Nebenhandlungen wollen nicht so ganz überzeugen. Mark Holters Ermittlungen im Wald, Megans Hervorkramen einer offensichtlichen Vorgeschichte… hoffentlich verzettelt man sich da nicht. Nochmal richtig klasse ist allerdings das parallele Zeigen von Marks und Megans Ermittlungen – jeder in seinem „Fall“. Das war nochmal ein Highlight, ehe wir mit der Folge auch schon durch sind.

outcasts01e03c

Tja, optisch hat mal wieder ziemlich viel gepasst – ich mag ja die comichafte Optik, die ich in den früheren Reviews schonmal beschrieben habe. Dramturgisch gab’s wie gesagt am Anfang und in der Mitte die beiden Highlights, der Rest plätscherte so vor sich hin. Hoffen wir auf die nächste Folge, die dann wieder direkt aus der Feder von Robert Kirkman stammen wird.

outcasts01e03a

Deine Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 
 

MEISTGESEHEN

DAZN: Ab August 100 Prozent Preiserhöhung für Bestandskunden
The Umbrella Academy: Cast sieht erstmals das Ende von Staffel 3
Obi-Wan-Parodie: „Star Wars: LARRY – Episode 1“
Amazon Prime Video: Die neuen Serien(-Staffeln) und Filme im Juli 2022
Die Wandlung des EZ zum "Real Bad Boy"
 
 

  • Remember, everyone, just don’t be yourselves. Jack Donaghy (30 Rock)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!