Aggressives Frühstück

„Rick and Morty“ Werbespot für Wendy’s

Spoilerfrei
Maik
04.05.20

Heute früh gab es nicht nur eine nagelneue Folge „Rick and Morty“ zu sehen, sondern auch einen neuen Werbespot mit unserem liebsten Großvater-Enkel-Gespann des Multiversums. Die Macher der Show haben durch die Art der Spots eine ideale Werbenische geschaffen, die nicht nur gekonnt den anti-ironischen Ton übermittelt, um eigentlich ja gar keine Werbung machen und sich verkaufen zu wollen, sondern so quasi auch Bonus-Szenen mit der aus der Serie gewohnten Verrücktheit schaffen, nach denen Fans sich die Finger lecken.

„Sich die Finger lecken“ sind auch tolle Stichwörter, denn dieses Mal geht es um die Fast-Food-Kette „Wendy’s“. Bei meinem letzten USA-Urlaub habe ich dort erstmals essen können und es lieben gelernt. Leider auch vorerst letztmals, da es die Kette (bis auf glaube ich eine Filiale in einer US-Kaserne irgendwo) nicht in Deutschland gibt. Schade, hätte nichts gegen ein Frühstück dort…

„Things are starting to get a little out of hand.“

Weitere „Rick and Morty“-Werbespots hatten wir bereits zum PlayStation-4-Videospiel „Death Stranding“, Old Spice sowie die eigene Pringles-Sorte zum Super Bowl 2020 hier im Blog. Ich bin gespannt, was in Zukunft noch so folgen wird (und würde gerne mal wissen, wie viel Kohle die Marken für diese besondere Form von Koop-Werbung sind…). Man sieht ja anhand der überblickbaren Anzahl und der großen Markennamen, dass das durchaus ausgewählter und exklusiver Natur ist. Vermutlich macht vor allem Justin Roiland da nur mit, wenn er die Marken selbst auch schätzt. Das Investment dürfte sich aber auszahlen, nehme ich an. Vor allem zwischen den Staffeln bzw. in Pausen ohne neue „Rick and Morty“-Folgen, wie es in diesem Frühjahr mal wieder viel zu lange der Fall war. Dann lechzen wir Fans doch nur so nach jeder Sekunde neuem Material. Und Burger sind ja auch nicht verkehrt…

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.