Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

IKEA Heights

Serienmacher drehen (unbemerkt) eine Webserie in einem IKEA

02.01.20 14:34
Comedy
Spoilerfrei
Fabio
02.01.20

Wer schon mal durch den Showroom des schwedischen Möbelhauses IKEA geschlendert ist, dürfte sich in den Ausstellungsräumen an eine Filmkulisse erinnert fühlen. In den Regalen stehen Bücher, auf dem Schreibtisch ein Laptop, sowie eine Spiegelreflexkamera und auf dem Boden findet man Holzspielzeug. Die Oberbeleuchtung sorgt für zusätzliche Gemütlichkeit. Ähnlich dürften das die beiden Filmemacher Dave Seger und Paul Bartunek gesehen haben, als sie sich dazu entschlossen eine nicht ganz ernst gemeinte Seifenoper im inneren eines IKEAs in Burbank, Kalifornien zu drehen. Ohne eine Genehmigung vorab einzuholen, realisierten sie sieben Folgen mit einem kompletten Cast und das während den regulären Öffnungszeiten. Die „Ikea Heights“ betitelte Webserie wartet mit der für Seifenopern üblichen Dramatik und sogar einem Mord auf, mit dem Unterschied, dass an den Möbeln im Hintergrund noch Preisschilder hängen. Ikea selbst nahm erst Kenntnis davon, als die Episoden bereits im Internet ausgestrahlt wurden. Sie fanden das Ganze aber so amüsant, dass sie die Macher gewähren ließen. Kein Wunder, schrieb doch auch „Rick and Morty“-Autor Tom Kauffmann am Drehbuch mit. In die erste Episode könnt ihr hier reinschauen:

Die komplette Webserie ist auf YouTube verfügbar.

via: boredpanda

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: