Starke Frauen, düstere Geschichten

Wer BIG LITTLE LIES schaut, mag auch…

Spoilerfrei
Kira
22.07.18

Wir befinden uns inmitten des zweiten Durchlaufs unserer WXYSMA-Reihe und während wir uns in der letzten Woche mit Jonas in die eher mystische Ecke begeben haben, betreten wir diese Woche das Terrain düsteren und emotional mitreißenden Dramas. Der Anlass des Ganzen ist für mich die überzeugende erste Staffel „Big Little Lies“ gewesen. Wie gut, dass es darüber hinaus noch einige weitere starke Serien – mit absolut starken Frauenfiguren – gibt.

Wer BIG LITTLE LIES schaut…

„Big Little Lies“ war für mich in 2017 eine der stärksten Serien des Jahres. Das liegt einerseits daran, dass mit Nicole Kidman, Reese Witherspoon, Laura Dern und Shailene Woodley sowie Aleksander Skarsgard, Zoe Kravitz und Adam Scott ein Aufgebot an Top-Schauspielern mit an Bord ist – und auch die Kinderdarsteller überzeugende Arbeit leisten. Andererseits ist das Setting ein Augenschmaus: Strand, herrliches Wetter, beeindruckende Felsküsten, große, toll eingerichtete Häuser. Das alles gepaart mit einer doch recht düsteren Story voller Lügen und Intrigen – aber vor allem mit fünf starken Frauen, die jede ihre eigene Geschichte zu erzählen hat. Die Serie handelt von Müttern, Freundschaften, Ehen, Gewalt, Missbrauch. Doch der nachhallendste Faktor der Serie ist für mich der Soundtrack. Eine Playlist, die ich auch jetzt noch rauf und runter höre.

Leider gibt es von der Serie (bisher) nur sieben Folgen. Angelegt war sie als Miniserie, doch der große Erfolg und die zahlreichen gewonnenen Preise haben dazu geführt, dass die Produktion einer zweiten Staffel verkündet wurde – in der dann sogar the one and only Meryl Streep mit dabei sein wird. Der Start der zweiten Staffel liegt allerdings in 2019 und so fragt sich die eine oder der andere sicherlich, welche Serie bis dahin ein ähnliches Seherlebnis bieten könnte wie „Big Little Lies“. Ich hätte da ein paar Empfehlungen für euch.

„Big Little Lies“ war vor kurzem im Free-TV auf VOX zu sehen. Aktuell ist die erste Staffel u.a. auf Amazon Prime und maxdome verfügbar, allerdings nur gegen Gebühr.

Mehr zu „Big Little Lies“ gibt es hier.

…mag auch THE HANDMAID’S TALE

Es gibt insbesondere zwei Faktoren, in denen „The Handmaid’s Tale“ „Big Little Lies“ sehr nahe kommt: Auf der einen Seite ist sie ebenfalls düster und emotional mitreißend, auf der anderen Seite ist in der Hauptrolle eine starke Frauenfigur zu sehen. Das Setting ist jedoch ein völlig anderes: Eine dystopische Zukunft, in der weitestgehende Unfruchtbarkeit herrscht und in der Frauen niederer sozialer Schichten nur noch als Gebärmaschinen für die Reichen eingesetzt werden. Herausgerissen aus ihrem ganz normalen Leben mit Mann und Kind findet sich Offred im Staat Gilead wieder und muss sich mit ihrem Schicksal abfinden, ein unterdrücktes Leben zu führen, um den Gebietern neues Leben schenken zu können. Abartiger Gedanke, der einen Kloß im Hals zurücklässt. Absolut bewegend und extrem gute Kameraarbeit.

„The Handmaid’s Tale“ ist in Deutschland exklusiv bei EntertainTV verfügbar. Die zweite Staffel wird hierüber ab August abrufbar sein. Über Amazon sind die Folgen kostenpflichtig zu beziehen. Eine dritte Staffel ist bereits bestellt.

Mehr zu The Handmaid’s Tale gibt’s hier.

…mag auch OLIVE KITTERIDGE

Frances McDormand. Spätestens seit dem mehrfach Oscar nominierten Film „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ ist sie hoffentlich mittlerweile jedem ein Begriff. Eine wahnsinnig gute Schauspielerin, die andere Rollen spielt. Rollen, die Erfahrung erfordern und eine Frau mit dem Mut, sich nackt zu machen. Nicht wortwörtlich. Das wird den jungen Damen überlassen. Nackt im Sinne von emotional alles offenlegen und rauslassen. Und das macht sie auch in der Miniserie „Olive Kitteridge“, in der sie eine Mathelehrerin spielt, die nicht nur mit familiären Problemen und Einsamkeit zu kämpfen hat, sondern auch mit starken Depressionen. Vier Episoden lang begleiten wir diese besondere Frau durch ihr Leben, das oft bedrückend, aber an vielen Stellen mit dem trockenen Humor versehen ist, den wir von McDormand gewöhnt sind.

„Olive Kitteridge“ ist aktuell auf Sky Go und Sky Ticket verfügbar, auf Amazon Prime und maxdome nur gegen Gebühr.

…mag auch THE AFFAIR

„The Affair“ handelt, wie der Titel schon vermuten lässt, von einer Affäre zwischen einem verheirateten Familienvater von vier Kindern und einer Mutter, die ihren Sohn bei einem Unfall verloren hat. Die beiden begegnen sich zufällig, können der Versuchung nicht widerstehen und beginnen eine Affäre, die Auswirkungen auf die beiden, aber natürlich auch auf ihre Familien, Partner, Kinder mit sich bringt. Das Besondere an der Serie ist vor allem die interessante Erzählweise, die uns Zuschauer die Geschichte nicht nur aus einer oder einer neutralen Perspektive erleben lässt, sondern beide Seiten der Affäre – einmal aus der männlichen, einmal aus der weiblichen Wahrnehmung – widerspiegelt und sich im Verlauf der Serie auch auf weitere Personen ausweitet. Die Serie erörtert dabei die emotionalen Effekte, die eine Affäre auf das Leben der Beteiligten oder Betroffenen ausübt. Neben Dominic West und Ruth Wilson sind hier Maura Tierney und „Dawson’s Creek“-Star Joshua Jackson in den Hauptrollen zu sehen.

Die erste bis vierte Staffel „The Affair“ ist aktuell auf Amazon Prime verfügbar.

Mehr zu „The Affair“ gibt es hier.

…mag auch MILDRED PIERCE

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von 1941 erzählt die fünfteilige Miniserie „Mildred Pierce“ die Geschichte einer verlassenen Frau und Mutter (Kate Winslet), die sich in Zeiten der Großen Depression von jetzt auf gleich mit ihren beiden Kindern vor dem Nichts wiederfindet. Mit verlorenem Status erkämpft sie sich eine Stelle als Kellnerin und erhält später sogar die Chance auf ein eigenes Restaurant. Doch die größte Herausforderung ist für sie, den Respekt ihrer ältesten, verwöhnten und narzisstischen Tochter zu erlangen. Die Tochter wird gespielt von Evan Rachel Wood – der Grund, warum ich auf diese Serie überhaupt aufmerksam geworden bin. Besonderes Kostüm- und Set-Design sowie tolle Musik führen uns in dramatische 1930er Jahre zurück.

Leider ist „Mildred Pierce“ aktuell bei keinem gängigen Streaming-Anbieter verfügbar. Ein UK-DVD-Import wäre eine Möglichkeit, in den Genuss der Serie zu kommen.

…mag auch SHARP OBJECTS

Ganz neu auf dem Serienmarkt ist „Sharp Objects“, eine Thriller-Miniserie, in der Amy Adams als Journalistin Camille in ihren Heimatort zurückkehrt, um dem Verschwinden zweier Mädchen nachzugehen. Doch in der Heimat warten viele traumatische Erinnerungen auf sie, die der Grund für ihre psychischen Probleme zu sein scheinen. Nach und nach setzt sich das Puzzle ihrer Vergangenheit zusammen, das ihren Willen zur Selbstzerstörung wieder aufleben lässt. Ein düsteres Porträt einer gebrochenen Frau auf dem Weg zu einem nicht mehr von ihren Erinnerungen bestimmten Leben.

„Sharp Objects“ ist zurzeit auf Sky Ticket und Sky Go verfügbar, ab dem 30. August startet die Serie dann auf Sky Atlantic HD.

Kommentiere


    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.