Kreativität vor Photoshop

Terry Gilliam erklärt, wie die „Monty Python“-Animationen entstanden sind

Spoilerfrei
Maik
28.01.20

Heutzutage kann so ziemlich jeder Animationen auf seinem Smartphone erstellen. Die genügen vielleicht nicht unbedingt heutigen Standards, aber vor einigen Jahre hätte man damit noch einen Job in der Fernsehindustrie erhalten. Aber auch vor Photoshop, After Effects und Co. gab es durchaus Animiertes im TV zu sehen. So zum Beispiel beim Kultformat „Monty Python“. Terry Gilliam hat vor einer gefühlten Ewigkeit erklärt, wie diese aufwendigen visuellen Effekte geschaffen wurden. Ein interessantes Stück Fernsehzeitgeschichte mit viel Fantasie und originellen Lösungsansätzen.

via: b3ta

Kommentiere


Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.