Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Endlich verbessert

True Detective S02E03 – Maybe Tomorrow

06.07.15 20:14
ReviewTrue Detective
SPOILER !!
Maik
06.07.15

True-Detective_S02E03_01

Nein, diese Folge wird musikalisch nicht von den Stereophonics untermalt (leider), sondern steigt ein mit einer Prise Musikantenstadl. Und nein, es ist nicht Leonard Cohen, der dem Intro seine Stimme verleiht. Dafür tritt Papa Ray auf in einer Ort Vorhölle. Oder doch Himmel? Jedenfalls wacht Ray auf. Eigentlich ziemlich bescheuert, hat man uns doch bewusst mit dem zweiten Schuss letzte Woche im Glauben lassen, der Täter wolle ihn tot wissen. Nein, er will ihn nur unbedingt bewusstlos und mit vielen gebrochenen Rippen wissen? Hmpf…

„I haven’t exactly been Columbo….“ (Ray)

Die „stumpfe Munition“ soll aber scheinbar der offensichtliche Wendepunkt in Rays Leben sein. Jetzt werden Kurt Douglas-Filme mit Papi geschaut, nur noch Wasser getrunken und fleißig gearbeitet.

„What’s with the water?“ – „Booze uses to take the edge away – I want to stay angry.“ (Frank & Ray)

Gefallen hat mir die Gegenüberstellung der unterschiedlichen Polizei-Gruppierungen, die im Rücken der Protagonisten arbeiten und sie lenken (wollen). Weniger dagegen ein paar Logikfehler oder zumindest Unnötigkeiten im Handlungsablauf. Wieso waren Ray und Antigone bei Ray? Kaum sieht sie seine Modellbau-Flieger, müssen sie wieder an die Arbeit… Dazu die dämliche Sache mit dem Pyromanen. Wieso bleibt der ein paar Meter entfernt am Straßenrand stehen? Und warum schießt Ray nicht auf den Maskenmann? Btw: Weiß ist super unauffällig…

„Fuck, it smells like piss!“ (Antigone)

True-Detective_S02E03_02

Sehr unterhaltsam war dagegen der Besuch bei der Alleinfeierin mit Augenmedizin und dem leichtbedeckten Akzent-Schwindler vom Bürgermeister. Tolle Charaktere, die zwar an sich Stereotypen verkörpern, aber eben auch nicht billig wirken.

Mehr und mehr gefällt mir auch Vaughn. Ja, da ist immer noch so ein bisschen kindlich-belustigende Naivität in der Habe, aber sein Spiel ist super und eine willkommene Abwechslung zu den ganzen Billig-Comedys in seiner Film-Vita. Als Frank beschafft er Kohle, zum Beispiel, indem er ein paar Goldzähne für den Verkauf bei 123Gold vorbereitet. Irgendwie ist die Folge also auch ein Wendepunkt für Frank, der wieder groß und nicht nur lang sein möchte.

„I take a shit, there’s a gun to my head saying ‚make it a good one – don’t fuck up!“ (Frank)

Die Folge hat mir deutlich besser gefallen. Nicht unbedingt, weil die Story irgendwie besser voran gebracht wurde als bislang, sondern eher aufgrund der feiner ausgearbeiteten und verständlicheren Dialoge. Noch immer gab es einige Fehler in der Aufmachung und solche Aktionen wie der Möchtegern-Pumpgun-Todesschuss regen mich eigentlich so sehr auf, dass ich mit der Wertung runter gehen möchte, aber es hat sich zum ersten Mal in der Staffel nicht nach Arbeit angefühlt, die Folge zu schauen. Aber okay, nach 42 Minuten oder so habe ich dann doch geschaut, wie lange noch ist..

Dafür wissen wir nun endgültig, dass die Macher keine Freunde der E-Zigarette sind und dass etwa die Hälfte der Bevölkerung aus „Girls“ besteht. Ist doch auch was.

Vorherige Folge

Nächste Folge

Meinung? 1 Krone2 Kronen3 Kronen4 Kronen5 Kronen Ø 4,50 (2)

3 Kommentare

  • Ich muss gestehen, dass mir die ersten drei Folgen richtig gut gefallen haben :p Der Flair der Serie hat mich direkt wieder in den Bann gezogen, denn der kommt finde ich genauso gut an wie bei der ersten Staffel. Da ist dieses sehr großartige Intro, die genialen Bilder über der Stadt und diese düstere Atmosphäre, was alles an die vorherige Staffel erinnert. Auch die Schauspielerischen Leistungen sind soweit makellos, passend zu den coolen Charakteren. Vielleicht ist die Serie tatsächlich etwas holprig in Fahrt gekommen, aber dafür musste man dieses Mal auch vier Hauptcharaktere einführen, anstatt nur zwei. Ich kann deine Kritik trotzdem nachvollziehen. Den „Möchtegern-Pumpgun-Todesschuss“ musste ich zum Glück nur kurz ertragen, da ich in dieser Woche keine Zeit hatte und daher Folge 2 und 3 direkt hintereinander schauen konnte ;)

    • In Sachen Flair muss ich dir Recht geben. Auch visuell passt das soweit, auch wenn ich persönlich mit dem Industrie-Krams deutlich weniger anfangen kann landschaftlich als mit den sumpfigen Weiten aus Season 1. Das Intro ist visuell okay und der Song wächst von Mal zu Mal, kommt aber auch mMn nicht an Staffel 1 ran. Vermutlich aber auch einfach nur, weil es etwas Neues war und die Erwartungen unnatürlich hoch…

      • Ja das kann ich mir vorstellen :D Ich hatte gar nicht so hohe Erwartungen und hatte mich schon auf was komplett neues eingestellt – bis jetzt wurde ich daher auch nicht enttäuscht


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
SPOILER !!
Beitrag teilen: