Die Antworten findet ihr im Artikel

Wer MATRJOSCHKA schaut, mag auch…

17.02.19 18:10
ComedyDrama
Spoilerfrei
Jonas
17.02.19


Warum nicht mal ein Doppelfeature? Das Review zu „Matrjoschka“ habt ihr vor wenigen Stunden auf unserer Seite bereits gefunden. Für alle, die es nicht abwarten können bis die Netflix Serie in die zweite Staffel startet, hier der Service-Artikel mit Alternativen, welche den Schmerz über das Ende von der ersten Staffel „Matrjoschka“ etwas lindern sollten.

Orange Is The New Black

Nadja, gespielt von Natasha Lyonne, sollte jedem Netflix Abonnenten von „Orange Is The New Black“ bekannt sein. Und man muss dabei festhalten, dass der Charakter Nadja sich von Nicky aus OITNB kaum unterscheidet. Weshalb alle, die auch an „Matrjoschka“ Spaß haben und den Charakter Nadja mögen, auch an dem Gefängnis Dramedy sich erfreuen können sollten.

Search Party

Eine starke Frau in der Hauptrolle, die ihr Päckchen tragen muss und es nicht ganz leicht im Leben hat? Einen derartigen Charakter findet ihr auch in „Search Party“. Die Serie ist eine 50/50 Dramedy Serie, wohingegen „Matrjoschka“ sich eher so 75/25 bei Drama zu Comedy verortet, aber ich bin mir sicher, dass „Search Party“ auch etwas für „Matrjoschka“ Fans ist. Mehr zu Serie findet ihr in unserem Serien-Tipp.

Fleabag

Den ersten Satz unter „Search Party“ trifft wohl auch bei „Fleabag“ zu. Hier ist alles noch obsuker oder besser gesagt, die Serie legt den Finger stärker auf den Alltag und den Wahnsinn in unserer heutigen Welt.

11.22.63

Ihr habt „Matrjoschka“ wegen den Zeitsprünge und der Mystery geschaut? Dann ist vielleicht die HBO Serie mit James Franco etwas. Darin geht es auch um Zeitsprünge, Wiederholungen und dem Versuch, den Mord an John F. Kennedy zu verhindern. Ein Review dazu hätten wir hier im Angebot.

Black Mirror

Und falls euch „11.22.63“ zu wenig abgedreht und zu wenig mystisch sein sollte, dann bleibt euch wohl oder übel nichts übrig als euch mit „Black Mirror“ auseinander zu setzen.

Kinofilme

Tatsächlich ist das Thema Zeitschleife ein sehr populäres Thema innerhalb des Kinofilms. Deswegen möchte ich die bekanntesten Filme in diesem Genre nicht unerwähnt lassen. Das große Vorbild für alles zu diesem Thema ist „…und täglich grüßt das Murmeltier“ aus dem Jahr 1993. Auf eine unterhaltsame und lustige Weise wird die Zeitschleife benutzt, den mürrischen Wettermoderator gespielt von Bill Murray zu einem besseren Menschen zu machen.

Wer mehr auf den morbiden Charakter der Serie „Matrjoschka“ abzielt, der wird mit „Happy Deathday“ (2017) und dem kürzlich veröffentlichten Sequel „Happy Deathday 2U“ (2019) glücklich werden; ein Review zum Sequel gibts von Maik auf langweiledich.net

Wer sich nach mehr Mystery sehnt, dem empfehle ich „Butterfly Effect“ aus dem Jahr 2004.

Science Fiction und Action mit Zeitschleife? Dann solltet ihr „Edge of Tomorrow – Live. Die. Repeat“ (2014) schauen.

Ansonsten sind noch „Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ aus dem Jahr 2017 zu nennen, „Looper“ (2012) oder „Déjà Vu – Wettlauf gegen die Zeit“ (2006). Und es gibt sicherlich noch viele weitere Filme; falls ihr so einen kennt, dann gerne in den Kommentaren nennen.

Kommentiere


    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.