Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden
WERBUNG
Unterstütze den Blog!

Neustarts aus Asien im April

„Yonder“ & Co.: Paramount+ nimmt mehrere Serien aus Südkorea ins Programm

Mini-Spoiler
25. März 2023, 10:55 Uhr
Mini-Spoiler
Michael
25.03.23

Paramount+ nimmt mehrere Drama-Serien aus Südkorea ins Programm. Ähnlich wie Netflix hat damit offensichtlich auch Paramount+ asiatische Produktionen für sich entdeckt, Ein Highlight dürfte „Yonder“ werden, eine Original-Dramaserie aus Südkorea, die zusammen mit drei anderen Serien am 11. April 2023 exklusiv bei dem Streamingdienst in Deutschland, Österreich und der Schweiz Premiere feiern wird. Südkorea hat die Produktion von Serien und Filmen als Mittel zum Kulturexport professionalisiert – über die Strategie haben wir in diesem Beitrag berichtet.

paramount-yonder-poster

Darum geht’s im Paramount+ Original „Yonder“

Nachdem seine Frau Yi-hoo an einer Krankheit verstorben ist, erhält Jae-hyun eines Tages eine Nachricht von ihr – eine Einladung in eine Welt namens „Yonder“, die auf der Grundlage ihrer Erinnerungen entworfen wurde. Jae-hyun reist nach Yonder und trifft Yi-hoo wieder. Aber können sie für immer zusammen sein? YONDER wird von Lee Jun-ik inszeniert, in den Hauptrollen spielen Shin Ha-kyun („Beyond Evil“), Han Ji-min („Rooftop Prince“), Lee Jeong-eun („Parasite“) und Jung Jin-young („Ode to My Father“).

Die Serie ist die erste lokale Produktion im Rahmen der Partnerschaft von Paramount Global mit dem führenden Unterhaltungsunternehmen CJ ENM. Letztes Jahr ging Paramount+ in Südkorea auf TVING, der Streaming-Plattform von CJ ENM, an den Start und markierte damit seinen Eintritt in den asiatischen Markt. Paramount+ kündigt auch bereits seine zweite lokale Produktion im Rahmen der Vereinbarung mit CJ ENM an: „Bargain“ – der Titel wird ab diesem Sommer weltweit exklusiv bei Paramount+ zu sehen sein. Und: Neben „Yonder“ werden ab dem 11. April 2023 drei weitere koreanische Thriller- und Mystery-Dramaserien erscheinen.

„Signal“: Ein Profiler aus dem Jahr 2015 und ein Detektiv aus dem Jahr 1989 kommunizieren über ein Walkie-Talkie, das die Zeit überbrückt, und schließen sich zusammen, um gegen Verbrechen und Ungerechtigkeit zu kämpfen. In „Signal“ spielen Lee Je-hoon („Move to Heaven“), Kim Hye-soo („Default“) sowie Cho Jin-woong („A Hard Day“) in den Hauptrollen.

„Voice“: Die Staffeln 1 und 2 kommen zu Paramount+. Die Serie handelt von Mitarbeiter:innen einer Notrufzentrale, die mit Hilfe ihrer Einsatzteams versuchen, Opfern zu helfen. Zwei Polizisten schließen sich zum „Golden Time Team“ zusammen, um Fälle in Echtzeit zu lösen. In den Hauptrollen bei „Voice“ spielen Jang Hyuk („The Killer: A Girl Who Deserves to Die“) und Lee Ha-na („Alone in Love“).

„Save Me“: Auch hier gibt es direkt die Staffeln 1 und 2. Im Mittelpunkt steht hier eine religiöse Sekte, die sich als friedliche Pastorenkirche ausgibt. Sie richtet allerdings unter ahnungslosen Gemeindemitgliedern großen Schaden an. Oc Taec-yeon („Vincenzo“) und Seo Yea-ji („It’s Okay to Not Be Okay“) spielen die Hauptrollen.

Bilder: Paramount

Auch AWESOME:

Autor:innen gesucht

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
WERBUNG