Lehrer soll durch Zeitreise Tod von J.F.K. verhindern

11.22.63: Miniserie mit James Franco kommt im Februar

18.12.15 15:45
11.22.63Serien
Mini-Spoiler
Kira
18.12.15

112263_Franco

Am 22. November 1963 wurde US-Präsident John F. Kennedy bei einem Attentat ermordet. 2011 erschien Stephen Kings Roman „Der Anschlag“ – hierin erzählt der Schriftsteller die Geschichte des High-School-Lehrers Jacob „Jake“ Epping, der in der Zeit zurückreisen soll, um den Mordanschlag auf den Präsidenten zu verhindern. Und am 15. Februar 2016, dem Presidents‘ Day oder auch Washington’s Day, dem US-amerikanischen Gedenktag zu Ehren aller Präsidenten, startet das auf dem Roman basierende Hulu-Original 11.22.63.

James Franco wird in der Mystery-Thriller-Serie die Hauptrolle des zeitreisenden Lehrers Jake spielen. Dieser wird auf seiner Mission zur Rettung von J.F.K. zahlreiche Male von seinem Weg abgebracht. Denn er beginnt in der Vergangenheit nicht nur ein richtiges Leben, das ihm natürlich aufgrund einer Frau immer mehr bedeutet. Wie wir bereits im Trailer erfahren, sind Zeitreisende grundsätzlich auch gar nicht gern gesehen.

„The past hates trespassers.“

Produziert wurde die Serie von J.J. Abrams, der uns bereits mit Lost, Fringe und Alias beschert hat. Und neben James Franco, der bis jetzt überwiegend Filmdarsteller war, werden auch Cherry Jones (24, Transparent), T.R. Knight (Grey’s Anatomy, Good Wife) und Josh Duhamel (Battle Creek) mit dabei sein. Ein richtiges Staraufgebot also.

via: TVLine Bild: Hulu

Ein Kommentar

  • Ich hoffe es endet damit, dass er JFK nicht retten kann, aber nachträglich erfährt, dass in der originalen Zeitlinie Hilary ebenfalls starb, was er immerhin verhindern konnte.
    (Wer die Anspielung kapiert, bekommt einen Keks.*)

    *Keks muss selber gekauft und bezahlt werden.



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.