Outfits zum träumen

AWESOME 5: Charaktere, mit denen man den Kleiderschrank tauschen will

Spoilerfrei
Nicola
13.11.20

Lockdown Nummer zwei ist in vollem Gange und aus dem Homeoffice kann man mit Jogginghose arbeiten. Der einzige Grund, um sich was halbwegs vernünftiges anzuziehen, ist der Besuch im Supermarkt. Und ganz ehrlich, da ziehen wir doch auch nur fix die Jeans über und wechseln zu Hause wieder in etwas Bequemeres. Hört sich schon etwas traurig an, aber das lässt mich umso mehr von den schönen Outfits wie beispielsweise in „Emily in Paris“ schwärmen. Und da ich gerade die ersten Bilder des „Gossip Girl“-Reboots gesehen habe, wurde ich umso neidischer und dachte mir, es sei mal an der Zeit, euch meine liebsten Charaktere mit den besten Kleiderschränken vorzustellen.

Emily und Camille aus „Emily in Paris“

Ich habe mich dazu entschieden, das ganze nach Serien anzugehen, denn die Kostümdesigner sind in der Regel für alle Outfits zuständig und ich möchte niemanden vernachlässigen. (Außerdem habe ich so mehr Kleiderschränke zur Auswahl, an denen ich mich rein hypothetisch bedienen könnte.) Wie bereits eben schon erwähnt, kam mir der Gedanke von den schönen Outfits als erstes wieder in den Sinn, als ich „Emily in Paris“ sah. Es ist nicht zu übersehen, dass die Serie aus der gleichen Feder stammt, wie „Sex and the City“ – auf diese Serie komme ich gleich zu sprechen. Auch wenn Emilys Kleiderschrank weit außerhalb ihrer (und auch meiner) Preisklasse liegt, hat er definitiv das gewisse Etwas. Nicht jeder schafft es, dass zusammengewürfelte Looks so gut aussehen.

Klar, das ist alles definitiv Geschmackssache. Aber es gibt zwei Dinge, die die amerikanische Kostümbildnerin und Stylistin Patricia Field (sie arbeitete auch am Set von „Sex and the City“ und „Der Teufel trägt Prada“) perfekt in Szene gesetzt hat. Zum einen wäre die Hommage an Audrey Hepburn zu nennen, die Emily in ihrem Look in der Oper verkörpert und zum anderen wäre da noch Emilys einfacher Landlook mit Gummistiefeln. Ehrlich, sobald der Ottonormalverbraucher Gummistiefel anzieht, sieht er aus wie frisch aus dem Stall; da frage ich mich jedes Mal, wie Stylisten es schaffen, Schauspielerinnen so fashionable aussehen zu lassen.

Während Emilys Looks manchmal etwas over the top wirken und sie so aussieht, als würde sie sich anstrengen einfach so französisch und très chic zu sein (eigentlich tut sie genau das in der Serie), so wirkt der Stil von Camille natürlicher. Es wirkt als hätte Emilys Freundin den Dreh raus und wurde mit natürlichem Stilgefühl geboren. Ihre Outfits umfassen eine Range von lässig über süß und cool bis hin zu ebendiesem très chic. Mehr über Camilles beste und schlechteste Looks, könnt ihr hier lesen. Obwohl meiner Meinung nach selbst die meisten ihrer schlechtesten Looks noch toll aussehen.

Carrie Bradshaw aus „Sex and the City“

Wie eben schon erwähnt, darf natürlich „Sex and the City“ in der Liste der Kleiderschränke, aus denen ich gerne etwas ausleihen würde, nicht fehlen. Ihre Schuhsammlung! Wenn ich auch nur halb so viele Schuhe mein eigen nennen dürfte, dann wäre ich mehr als glücklich! Aber Carrie hat es selber schon ganz gut auf den Punkt gebracht:

„Ich mag mein Geld genau da, wo ich es sehen kann … hängend in meinem Kleiderschrank.“

Carrie Bradshaw hat so viele Kleider und Outfits über all die Staffeln hinweg getragen, dass es schier unmöglich ist, sich an alle zu erinnern und dann auch noch die liebsten Looks zu wählen. Mir jedenfalls sind zwei der Outfits von Carrie im Gedächtnis geblieben: ihr wunderschönes mintgrünes Tüllkleid aus Paris und das ikonische Zeitungskleid von Dior.

Serena van der Woodsen und Blair Waldorf aus „Gossip Girl“

Ebenfalls nicht fehlen dürfen die Queens der Upper East Side. Wie oft habe ich mir damals gewünscht, nur einmal mit Blair Waldorf den Kleiderschrank tauschen zu dürfen. Und wenn ich meine Schuluniform so hätte aufbrezeln dürfen wie Serena van der Woodsen, dann hätte ich mit Sicherheit nichts dagegen gehabt, wenn ich eine hätte tragen müssen.

Während Blair Waldorf eher für den typischen Upper Class Chic steht, ist Serena die rebellische von beiden und verkörpert das auch durch ihren Stil. Serena trägt mit ihrem Modegeschmack ebenso wie Blair auch ihre Persönlichkeit nach außen. Blair ist die Königin, Queen B der Upper East Side und kleidet sich dementsprechend schick und geschmackvoll, während Serena schon immer die Rebellin war, die Blair von ihrem Thron stoßen wollte.

Betty Draper aus Mad Men

Ein wenig Retro-Charme darf nie fehlen. Und für mich verkörpert niemand das Modegefühl aus vergangenen Zeiten besser, als Betty Draper in „Mad Men“. Zugegebenermaßen habe ich die Serie leider Gottes noch nicht komplett gesehen, aber das, was ich bereits gesehen habe, genügt vollkommen, um zu sagen, dass Betty Draper einen exzellenten Modegeschmack besitzt.

Zudem reiht sich mit Betty Draper eine weitere Frau ein, die eine Hommage an Hollywoodgröße Audrey Hepburn richtet. Kleiner Nachtrag: Auch unsere Gossip Girl Ladies zollen den Modeikonen Audrey Hepburn und Marilyn Monroe in einer Szene ihren Respekt, in dem sie in ihren ikonischen Outfits auftreten. Auch Betty Draper ist in „Mad Men“ in einem Outfit aus der wohl bekanntesten Rolle von Audrey Hepburn zu sehen. Ihre Hommage an den Film „Breakfast at Tiffany´s“ ist unverkennbar.

Cookie Lyon aus „Empire“

Ich bin ein Riesenfan von Tierprints und Faux-Fur. Und keine Figur im (mir bekannten) Serienuniversum hat ein so großes Repertoire an beidem, wie die Queen des „Empire“ Cookie Lyon. Diese Frau ist nicht nur als Person ein Statement, ihre Mode tut es ihr gleich. Ob ein Set aus Leomuster oder ihre überdimensionierten Pelzmäntel, Cookie Lyon ist alles, nur nicht unauffällig. Diese Frau ist eine Klasse für sich, genauso wie ihr Modegeschmack auch. Von ihrer Stilsicherheit würde ich mir gerne nochmal eine Scheibe abschneiden. Und bei ihrer Auswahl an Pelzmänteln würde ich mich auch gern bedienen. Hier sind zwei meiner liebsten: ein eleganter in einem zarten Flieder und ein cooler in rot-schwarz gehalten.

Und die Herren der Schöpfung?

Nun, da gibt es im Serienuniversum auch so einige Herren, die sich äußerst geschmackvoll kleiden. Als Beispiele würden mir spontan Don Draper aus „Mad Men“, Harvey Specter aus „Suits“, Neal Caffrey aus „White Collar“ oder Chuck Bass aus „Gossip Girl“ einfallen. Alles Männer mit einem exquisiten Geschmack für teure Anzüge. Also vielleicht widme ich den nächsten AWESOME 5-Beitrag ja den Herren in der Modewelt der Serien. Aber nun sagt mir doch gerne, wer sind denn eure Best-Dressed Charaktere und bei wem würdet ihr gerne einmal das ein oder andere Teil aus dem Kleiderschrank leihen? Und mit wem würdet ihr am liebsten für immer den Kleiderschrank tauschen. Vielleicht fällt euch ja auch ein Negativ-Beispiel ein und ihr sagt mir, wer eurer Meinung nach einen furchtbaren Modegeschmack hatte.

Bilder: Netflix, HBO, Fox, CBS

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.