Vorstellung des Gewinnerformats des TVLab - ab Dienstag auf ZDFneo in Serie

BLOCKBUSTAZ: Sitcom mit Eko Fresh, Ferris MC und Joyce Ilg

19.03.16 17:15
TV
SPOILER !!
Michael
19.03.16

Das könnte ganz witzig werden: Eko Fresh, Ferris MC und Joyce Ilg starten als die „BLOCKBUSTAZ“ ab 22. März auf ZDFneo mit einer sechsteiligen Sitcom. In jeder Folge wird es jeweils einen neuen Song von Eko Fresh geben, jeweils passend zum Folgeninhalt. Und die sechs Teile sind gespickt mit Gaststars – ich bin gespannt. ZDFneo zeigt die neue Sitcom, Gewinner des TV Lab 2014, dienstags um 22.30 Uhr.

Darum geht’s

Die drei Akteure sind Zuhause in einem Kölner Wohnblock. Sol (Eko Fresh), notorischer Arbeitsverweigerer und gerade aus Mamas Wohnung geflogen, träumt von einer großen Rap-Karriere. Hardy (Sascha Reimann aka Ferris MC) verdient sein Geld offiziell mit einer Pizzeria, inoffiziell mit ziemlich krummen Geschäften, und Jessica (Joyce Ilg) hofft, dass ihr Freund Sol endlich sein eigenes Geld verdient. Ihre komplette Hartz IV-Familie liegt Jessica schon auf der Tasche. Sozialarbeiter, Polizisten, Vermieter oder Nachbarn – sie alle haben nicht so richtig was zu lachen, wenn sie es mit den „BLOCKBUSTAZ“ zu tun bekommen.

In Gastrollen treten Moritz Bleibtreu, Jürgen Drews, Frederick Lau, Hans Sarpei, Leslie Malton und das Rap-Duo Ćelo & Abdï auf. Feste Nebenrollen haben Andreas Hoppe, Martina Eitner-Acheampong, Aykut Kayacik, Kida Khodr Ramadan und Tina Ruland.

Eko Fresh produziert für die sechsteilige ZDFneo-Sitcom exklusiv sechs Songs. Am Ende jeder Folge reißt der Musiker, in seiner Rolle als Sol, die Stücke an. Unter blockbustaz.de sind bereits ab Montag, 21. März 2016, 20.15 Uhr, alle Folgen abrufbar.

Blockbustaz

Wir stellen Euch hier die Hauptfiguren vor, auf der nächsten Seite gibt’s die Kurzinhalte der Folgen.

Die Figuren im Porträt

Sol (Eko Fresh)

Sol ist im Block aufgewachsen und hat nach der Schule mehrere Ausbildungen begonnen, aber alle wieder abgebrochen. Ansonsten lag er seiner Mutter auf der Tasche. Wegen einer angeblichen Asthma-Erkrankung bezieht er seit einiger Zeit Berufsunfähigkeitsgeld. An seinem 30. Geburtstag hat ihn seine Mutter vor die Tür gesetzt, damit er endlich auf eigenen Beinen steht. Seine neue Bleibe ist eine Wohnung im gleichen Block – zwei Stockwerke tiefer. Um die Miete nicht alleine bezahlen zu müssen, ist er kurzerhand mit seiner Freundin Jessica zusammengezogen. Doch was Sol sich so einfach vorstellt, ist kompliziert: auch Jessica bringt ihre Probleme und Regeln mit in die gemeinsame Wohnung. Ab sofort hat Sol Haushaltspflichten, muss auf Jessicas Geschwister aufpassen, soll Stromrechnungen bezahlen, sich mit ignoranten Ämtern rumschlagen, Geld verdienen, kurz: Er soll auf einmal nicht mehr nur Mann spielen, sondern Mann sein.

Weil er nie zugeben würde, dass er damit überfordert ist, tut er einfach so, als hätte er alles unter Kontrolle. Sol träumt davon, Rapper zu werden. Dieses Ziel verfolgt er aber vor allem in Form von großspurigen Aktionen. Die Vorstellung, irgendwann einmal reich und berühmt zu sein, ist für ihn gleichermaßen Rettungsan-ker und ständige Ausrede, sich nicht anstrengen zu müssen.

Blockbustaz

Jessica (Joyce Ilg)

Jessica ist wie Sol im Block aufgewachsen, nur ein paar Häuser weiter. Seit dem frühen Tod ihrer Mutter hat Jessica in ihrer Familie die Mutterrolle und muss nicht nur auf ihre Geschwister, sondern vor allem auf ihren verantwortungslosen Vater Ronald aufpassen, der ein schwerer Alkoholiker ist. Jessica hat eine Ausbildung bei einer Drogeriekette gemacht, die Pleite gegangen ist. Seitdem übernimmt sie wechselnde Nebenjobs, um ihre Familie durchzubringen, ist immer auf Achse und an der Grenze ihrer Belastbarkeit. Ihre Hilfsbereitschaft hat aber auch negative Seiten: Sie ist ein Kontrollfreak mit ausgeprägtem Helfersyndrom und stellt sich und ihre eigenen Wünsche immer zurück.

Obwohl sie jetzt mit Sol in einer Wohnung lebt, kommt sie nicht von ihrer Familie los: ob sich ihr Vater besoffen ausgesperrt hat, ihre Schwester ihren Ruf als Schlampe pflegt oder mal wieder niemand dem kleinen Bruder die Windeln gewechselt hat. Jessica ist Realistin und gibt nicht nur ihrem Vater, sondern auch ihrer Schwester und Sol wegen deren Lebenswandel Kontra. Sols Kumpel Hardy kann sie nicht leiden und zu Sols Mutter hat sie ein schwieriges Verhältnis, weil sie ihre Fürsorge übertrieben findet. Jessica hätte die Disziplin und den Willen, den Block irgendwann zu verlassen. Doch wer wird dann auf ihre Angehörigen aufpassen? Und was wird aus Sol?

Hardy (Sascha Reimann aka Ferris MC)

Hardy wurde in Hamburg als Sohn einer Edelprostituierten geboren. Dass sein Vater ein prominenter Liedermacher ist, wird Hardy erst im Laufe der ersten Staffel erfahren. Mit dreizehn kam er ins Heim, aus dem er mit fünfzehn floh und in Köln landete. Seine Mutter, die für größere Events auch in anderen Großstädten arbeitet, kommt einmal im Jahr zu Besuch – wenn in Köln Messe ist. Was andere über seine Mutter sagen, ist Hardy egal.

Er schlägt sich seit Jahren durch und betreibt eine heruntergekommene Pizzeria im Erdgeschoss des Blocks. Das Pizzabacken hat er sich selbst beigebracht und das schmeckt man auch, aber der Laden dient sowieso in erster Linie als Umschlagplatz für Hardys Geschäfte. Hardy ist Sols ältester Freund und ehrlichster Ratgeber, auch wenn seine Ratschläge oft nicht viel taugen. Hardy fällt zu allem ein – aus seiner Sicht – kluger Tipp ein.

Blockbustaz

Madita, Sols Mutter (Martina Eitner-Acheampong)

Die 53-Jährige Madita bekommt seit ihrer Entlassung in einem Callcenter nur noch Job-Absagen und stockt ihr Hartz-IV-Einkommen mit 1-Euro-Jobs auf. Ihr Mann hat sich schon kurz nach Sols Geburt aus dem Staub gemacht. Seitdem hatte sie hin und wieder Liebschaften, mit denen Sol aber nie einverstanden war. Auf ihren Sohn ist sie sehr stolz und sie hat es nur schwer übers Herz gebracht, ihn endlich rauszuschmeißen. Doch letztlich hat Madita Sol auch aus ganz egoistischen Motiven vor die Tür gesetzt: Sie will noch einmal Männer kennenlernen. So ganz loslassen will sie ihn aber auch nicht, und hat jede Menge mütterliche Tipps für die erste eigene Wohnung parat. Madita hält Jessica für eine wahre Perle. Dass das nicht auf Gegenseitigkeit beruht, bemerkt sie nicht.

Herr Bulut (Aykut Kayacik)

Herr Bulut wohnt mit seiner Frau und seinem Sohn im ersten Stock. Der gebürtige Türke ist vor 24 Jahren nach Deutschland gekommen und wirkt als spießiger Hausmeister des Blocks auf den ersten Blick deutscher als die meisten Deutschen. Was viele nicht wissen: Bulut war nicht immer so ein Spießer. Er flüchtete einst als Anführer einer berüchtigten Motorradgang aus Antalya nach Deutschland. Während Herr Bulut sich der deutschen Kultur immer mehr zugewandt hat, hat sich seine deutsche Frau davon abgewandt und ist mittlerweile zum Islam konvertiert. Herr Bulut besteht auf der strikten Einhaltung der Spielregeln im Block, obwohl er sich selbst nicht immer daran hält.

Blockbustaz

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.