Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Teilen abbrechen... Auf Pinterest teilen In Pocket speichern Per Mail versenden

Chance für einen der ältesten Charaktere in den Marvel Comics

Disney+: Marvel aktiviert Wonder Man für eigene Serie

Spoilerfrei
18. Juni 2022, 13:44 Uhr
Spoilerfrei
Michael
18.06.22

Noch eine Marvel-Figur, die zu ihrem Serienglück beim Streamingdienst Disney+ kommen soll: Marvel hat laut The Hollywood Reporter den Startschuss gegeben für die Entwicklung von „Wonder Man“. Sagt Euch nichts? Die Figur stand im Marvel Cinematic Universe bislang auch mal so gar nicht zur Debatte, dürfte nur echten Marvel-Comicfans bekannt sein. Immerhin: Damit könnte eine der ältesten Figuren der Marvel Comics nun auch den Sprung auf den Bildschirm schaffen.

Wonder Man wurde erstmals 1964 auf den Seiten von Avengers Nr. 9 vorgestellt. Er war ursprünglich ein Bösewicht und trat im frühen Marvel-Zeitalter nur sporadisch auf, wurde aber Ende der 1970er Jahre als Held (und Avenger) neu konzipiert. In den 1980er Jahren kam die Figur wirklich zur Geltung. Bekannt als Simon Williams, war er Gründungsmitglied der in Los Angeles ansässigen West Coast Avengers und arbeitete in seinem offiziellen Job als Schauspieler und Stuntman.

Die Figur entwickelte auch starke Verbindungen zu den klassischen (und jetzt dank Marvel-Filmen und einer Emmy-prämierten Serie weltweit bekannten) Figuren Vision und Wanda/Scarlet Witch. Über ionische Energie und Gehirnwellen war er in den Comics mit dem Androiden verbunden. Wonder Man entwickelte Gefühle für Wanda, nachdem Vision demontiert worden war.

Marvel könnte den Charakter in eine Hollywood-Richtung lenken, die im MCU bisher unerforscht war, oder es könnte ihn in die Wanda-Vision-Welt versetzen, und so auch den Bereich von Doctor Strange und dem Multiverse of Madness erweitern. Geplant ist ja auch eine „WandaVision“ Spinoff-Serie mit Agatha Harkness, der von Kathryn Hahn gespielt wird – wäre auch eine Option.

Prominent wird’s auf jeden Fall bei der Crew hinter der Serie: Der Filmemacher Destin Daniel Cretton von „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ hat sich mit Andrew Guest, einem Autor und Produzenten von Komödien wie „Brooklyn Nine-Nine“ und „Community“ zusammengetan. Guest wird als Hauptautor der Serie fungieren, während Cretton eine oder mehrere Episoden produzieren und möglicherweise Regie führen wird.

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Beitrag teilenBeitrag teilen
 

MEISTGESEHEN

Kurz nach Start: Sky-Website zu Paramount+ zusammengebrochen
Die neuen Netflix Weihnachtsserien 2022 auf einen Blick
Probeabo, Preise, Serientitel: Alles, was man zum Start von Paramount+ wissen muss
sAWEntskalender 2022: Türchen 8
Paramount+: Infomieren und austauschen in unserer Facebook-Gruppe
 
 

  • […] in observation of this loaded moment, I am not in favor of splitting up, nor am I three days from retiring … I will not be right back! Noah (Scream)
 
 

Neue Kommentare

 
 

DER Serien-Blog

Hier gibt es AWESOMENESS serienmäßig! Wir bloggen täglich zu den besten Fernsehserien der Welt und die Serienkultur rund um sie herum. Serien-News, Serien-Trailer, Serien-Rezensionen und alles zu den besten TV-Shows. Persönlich, meinungsstark und von Serienfans für Serienfans. sAWE.tv - Das Blog-Zuhause Deiner Lieblingsserien!

Serien-Kategorien

Blog unterstützen!