Ab sofort bei Netflix

Fauda hat es nach Deutschland geschafft

Spoilerfrei
Tobias
03.12.16

Isreal01

Ist das Karma oder wie soll ich diesen coolen zeitlichen Zusammenhang verstehen? Gestern hatte ich Lust, mein Review zum letzten Screening des diesjährigen SERIENCAMP zu schreiben und euch die israelische Serie „Killing Grandma“ vorzustellen. Und etwas später am Abend muss ich lesen, dass es die israelische Serie „Fauda“ ins deutsche TV geschafft hat. Genauer gesagt zu Netflix. Aber in deutscher Synchronisation. Ist das nice oder was? Die Palästinenser sprechen übrigens wie im Original arabisch und werden dieses Mal, wer hätte es gedacht, deutsch untertitelt.

Falls ihr den Bezug noch nicht herstellen könnt, „Fauda“ war eines meiner Screenings beim letztjährigen SERIENCAMP und ich fand es recht cool. Die Medien sprachen damals (und auch jetzt wieder) vom israelischen „Homeland“. Was doppelt lustig ist, da „Homeland“ ja auch nur die Adaption einer israelischen Serie, nämlich „Hatufim“ ist. Und der Vergleich passt auch so nicht, „Fauda“ (~ Chaos) geht so viel tiefer und ist in meinen Augen dramatischer weil es Israel genau da packt, wo es weh tut.

Etwas mehr könnt ihr in meinem damaligen Review lesen oder ihr macht das wie ich, ich schaue jetzt am Wochenende bestimmt mal wieder in diese actionreiche und sehr gut gemachte Drama-Thriller-Undercover Serie rein.

Bilder: yes

Kommentiere



Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.