Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

Dokuserie zur Großveranstaltung

Heart of Invictus: Erste Netflix-Serie von Prinz Harry und Meghan Markle

Spoilerfrei
Michael
07.04.21

Die Invictus Games werden im Mittelpunkt der ersten Netflix-Serie von Archewell Productions stehen – also jener Produktionsfirma, die Prinz Harry und Meghan Markle gegründet haben. Die beiden waren einen exklusiven Deal mit dem Streamingdienst geschlossen. „Heart of Invictus“ heißt die Serie, an der das Oscar-Preisträgerteam von Regisseur Orlando von Einsiedel und Produzentin Joanna Natasegara („The White Helmets“, „Virunga“, „Evelyn“) arbeiten soll. Sie soll eine Gruppe außergewöhnlicher Konkurrenten porträtieren, die sich auf dem Weg zu den Invictus Games in Den Haag im Jahr 2022 machen. Damit wird die erste Netflix-Produktion von Archewell Produktions eine Doku-Serie werden – und das ist ziemlich geschickt gewählt, weil die Invictus Games Prinz Harry und Meghan Markle seit Jahren sehr am Herzen liegen. Die Produktion dürfte die Veranstaltung und die Organisation noch einmal zusätzlich in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Dazu bestätigt der Prinz auch in seinem Statement: „Mit Blick auf die erste Serie von Archewell Productions mit Netflix in Zusammenarbeit mit der Invictus Games Foundation könnte ich mich nicht mehr auf die bevorstehende Reise der Invictus-Community freuen“, sagte Prinz Harry, Herzog von Sussex, Mitbegründer von Archewell Productions und Schirmherr der Invictus Games Foundation.

Die Multi-Episoden-Serie wird sich den Konkurrenten beim Training anschließen und soll dabei Geschichten über Belastbarkeit und Hoffnung erzählen. Die Serie wird auch den Organisatoren folgen, wenn sie an den Vorbereitungen für die Spiele arbeiten – die ja auch in verstärktem Maße von der Corona-Pandemie bestimmt sind. Ursprünglich sollte die Veranstaltung schon 2020 in den Niederlanden stattfinden.

Die Invictus Games Foundation fungiert als ausführender Produzent. Dieses Projekt soll der Organisation erhebliche Mittel zur Verfügung stellen und ihre Arbeit unterstützen, um die Community im Vorfeld der Invictus Games Den Haag weiter einzubeziehen und zu stärken, wie Dominic Reid, Geschäftsführer der Invictus Games Foundation, verriet: „Wir freuen uns sehr über die Gelegenheit, das globale Rampenlicht von Netflix auf die Männer und Frauen zu richten, mit denen wir zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass noch mehr Menschen inspiriert werden können. Diese Partnerschaft wird auch erhebliche Mittel für die Wohltätigkeitsorganisation einbringen.“

Bild: Invictus Games Foundation

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: