Bob's Burgers, Archer, Master of None, ...

In weiteren Rollen: In welchen Serien hat H. Jon Benjamin mitgespielt?

Spoilerfrei
Maik
27.09.20

Zu Wochenbeginn hatte ich auf unserer Facebook-Seite gefragt, wen ihr besser findet: Bob Belcher aus „Bob’s Burgers“ oder Sterling Archer aus… nun ja… „Archer“ halt. Das Votum fiel recht eindeutig zugunsten des Bratling-Wenders aus. Da beide Serien vergangene bzw. diese Woche den Start neuer Staffeln feiern und vor allem, weil ich die Stimme von ihm einfach liebe, wird es an der Zeit, H. Jon Benjamin zu huldigen! Wir hatten zwar immer mal Darstellende im Zuge der „In weiteren Rollen„-Reihe dabei, aber ich glaube noch nie jemanden, der vorrangig durch seine Synchronisations-Arbeit bekannt ist. Bis jetzt! Hm, muss ich den Artikel jetzt in „In welchen Serien hat H. Jon Benjamin mitgesprochen?“ umändern…?

Erster Therapie-Auftrag

Als erste Credits in der Filmografie H. Jon Benjamins lassen sich vor allem Sketch- und Comedy-Formate ausmachen. Ende des letzten Jahrtausend sind aber vor allem drei serielle Formate präsent. Vor allem „Dr. Katz, Professional Therapist“ hat seine Karriere geprägt. Von 1995 bis 2002 lieh Benjamin Therapeut Ben Katz seine Stimme. Fun Fact: Angeblich hat sein damaliger Co-Star Laura Silverman aus Spaß das „H.“ bei seinem Namen angegeben, das fortan irgendwie hängen geblieben ist. Eigentlich wollte er seinen ursprünglich gegebenen Vornamen (der laut seiner Biografie „Harry“ lautet) gar nicht preisgeben und einfach nur mit seinem mittleren Namen „Jon“ gerufen werden.

Hier die komplette erste Episode der nach heutigen Standards eher mittelprächtig animierten Serie:

Reale Gastauftritte

Viel interessante finde ich jedoch, dass wir zur damaligen Zeit bereits einen ersten Gastauftritt Benjamins in einer realen Serien zu sehen bekamen – und das sogar in „Sex and the City“! In der dritten Episode der ersten Staffel („Bay of Married Pigs“) war er 1998 in dieser Szene hier zu sehen:

Ich muss ja gestehen, die kleinen Real-Gastspiele Benjamins deutlich interessanter als seine ersten größeren Animations-Schritte zu finden. Daher verschweige ich euch auch einfach seine Arbeiten an „Der kleine Meisterregisseur“ (1999-2004, 52 Episoden), „Aqua Teen Hunger Force“ oder „WordGirl“ (2007-2015, 31 Episoden). Denn wusstet ihr zum Beispiel, dass er 2009 in der Episode „Kaboom“ (S02E06) von „Parks & Recreation“ zu sehen war? Hier:

Oder 2012 in der Episode „Ryan’s Song“ von „Suburgatory“?

Agent Sterling Archer

Kommen wir zu den weithin bekannten Durchbruch-Formaten. Seit 2009 schenkt H. Jon Benjamin der animierten Figur Sterling Archer seine charakterstarke Stimme. Seit mittlerweile 114 Episoden. Am 17. September startete die mittlerweile elfte Staffel der beliebten Serie auf US-Sender FXX.

Bob Belcher in „Bob’s Burgers“

Heute Nacht startet in den USA ebenfalls die elfte Staffel von „Bob’s Burgers“, der zweiten großen Serie mit Benjamin in der Hauptrolle. Im Gegensatz zu „Archer“ spricht er neben Bob Belcher noch etliche Nebenfiguren, wie zum Beispiel Jimmy Jr., und das seit mittlerweile 194 Folgen!

Auch in der dieses Jahr auf Apple TV+ gestarteten Musical-Serie „Central Park“, die von den „Bob’s Burgers“-Machern geschaffen wurde, ist Benjamin drei Mal als Mayor Whitney Whitebottom stimmlich vertreten.

Für das deutsche Fernsehen finde ich ganz interessant, dass Bob Belcher in der „Family Guy“-Crossover-Episode „The Simpsons Guy“ von Wolfgang Schatz anstelle des ansonsten üblichen Konstantin Graudus gesprochen wurde.

Wo wir gerade beim Who-is-Who der Animationsserien sind – auch bei „Family Guy“ hat Benjamin eine eine wiederkehrende Sprechrolle. Dabei hat Charakter Carl sich auch mal zu einer Imitation hinreißen lassen – beeindruckend!

Reales Schauspiel

Erstmals wirklich gesehen haben dürfte ich H. Jon Benjamin 2015 bei seinem Auftritt in der tollen Netflix-Serie „Master of None“. Dass er mir mit seiner Stimme aufgefallen ist, dürfte aber vor allem auch daran gelegen haben, dass er als Voice-Artist Benjamin dort zu sehen war.

2016 habe ich ihn dann als Officer Glimmer in der sehr wirren Serie „People of Earth“ sehen können. Ansonsten dürfte er vielen durch seine Rolle des Mitch in „Wet Hot American Summer: First Day of Camp“ (2015) begegnet sein.

Mal sehen hören, was da noch kommt

Ich finde es sehr spannend, dass H. Jon Benjamin zu der kleinen Gruppe an Darstellern gehört, die sowohl im Bereich der Synchronisation als auch dem des realen Schauspiels Aufträge in sehr namhaften Produktionen erhalten. So bleibt es erst recht spannend und abwechslungsreich, wo man ihn in Zukunft noch sehen oder auch hören wird. Aktuell wird beispielsweise „Bob’s Burgers: The Movie“ produziert, was nächstes Jahr folgen soll.

Habe ich sonst noch eine wichtige Station seiner bisherigen Karriere vergessen? Dann lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Steckbrief: H. Jon Benjamin

Geboren: 23.05.1966 in Worcester, Massachusetts, USA
Filmografie: IMDb-Seite
Deutsche Synchronstimme: Konstantin Graudus in „Bob’s Burgers“ und weitere

Bilder: FX Networks, HBO, FOX, TBS, Netflix.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.