Serien Reviews Programm Trailer Podcasts Über uns

"Bob's Burgers“, "The Last Man On Earth“, ...

In weiteren Rollen: In welchen Serien hat Kristen Schaal mitgespielt?

Spoilerfrei
Maik
06.06.21

Kurz habe ich überlegt, ob ich aus dem üblichen „mitgespielt“ in der Überschrift nicht lieber „mitgewirkt“ machen sollte, immerhin dürften die meisten von uns Kirsten Schaal vor allem akustisch kennen. Vermutlich hat so ziemlich jede:r von euch zumindest schon mal ihre Stimme gehört, die in etlichen sehr bekannten Animationsserien erklingt. Aber zum einen spielt sie ja auch mit ihrer Stimme und somit in diesen Formaten mit, zum anderen ist Schaal halt auch immer mal wieder vor der Kamera zu sehen. Tatsächlich hatte ich die Schauspielerin, Synchronsprecherin, Drehbuchautorin und Comedienne bereits längere Zeit auf meiner Liste für ein mögliches „In weiteren Rollen“-Feature, jetzt kam aber jüngst der Trailer zur neuen Serie „Die geheime Benedict-Gesellschaft“ raus, den ich wunderbar als Aufhänger nehmen kann, spielt Schaal doch tatsächlich darin mit! Aber an Formaten mangelt es in ihrer bereits jetzt sehr langen Filmografie keineswegs, wie ihr gleich sehen werdet…

Die echten Anfänge

Mit solchen (mir zumindest) unbekannten Formaten wie „The Education of Max Bickford“ (2001-2002) brauchen wir gar nicht erst anfangen. Vor der großen Synchronsprech-Karriere hat Schaal in durchaus prominenten und erstaunlich ernsten Drama-Produktionen Gastauftritte erhalten können. Sei es 2004 in einer Folge „Law & Order: New York“ als Abby (S05E12, „Brotherhood“) oder in „Criminal Intent“ (S06E16, „30“) im Jahr 2007. Im gleichen Jahr dürfte ich sie erstmals gesehen haben – als Sekretärin/Telefonistin Nannette in der Pilotfolge von „Mad Men“ (S01E01, „Smoke Gets in Your Eyes“). Wow, das hatte ich nicht auf dem Schirm! Tatsächlich dachte ich, Schaal erst deutlich später gesehen als gehört zu haben, aber siehe(!) da: In „How I Met Your Mother“ (S03E11, „The Platinum Rule) war sie im gleichen Jahr ebenfalls (in der Rolle der Laura) zu sehen!

Erste größere Bekanntheit dürste Kristen Schaal dann als Mel in „Flight of the Conchords“ erhalten haben, wo sie 2007-2009 in insgesamt 21 Folgen mitgewirkt hat.

Es folgten weitere stimmliche wie körperliche Auftritte in Filmen (z.B. „Toy Story 3“) oder auch Serien (z.B. „Modern Family“), ehe es 2011 so richtig abging…

Durchbruch als Louise Belcher (& mehr) in „Bob’s Burgers“

Keine Ahnung, ob auch Synchronsprecher-Jobs für den großen Durchbruch im TV-Business sorgen können, aber es ist augenscheinlich, dass nach diesem Gig die Prominenz der Produktionen und Größe der Rollen merklich zugenommen haben. Seit 2011 spricht Kristen Schaal in „Bob’s Burgers“ etliche Rollen, allen voran natürlich die des rebellischen Mädchens Louise Belcher. Hier ein kleines Best-of-Video zur Figur und der ersten Staffel (auch schon ganz schon lange her…):

Danach ging es nämlich richtig ab – realdarstellerisch wie stimmlich. Unter anderem hat Schaal 2013 in drei Episoden „Wilfred“ mitgewirkt (Anne) und zwischen 2012 und 2013 in elf Episoden von „30 Rock“ die fabelhaft benamte Rolle Hazel Wassername gegeben.

Synchronstimme in „Gravity Falls“ und mehr

2013-2014 hat Schaal in vier Episoden „Adventure Time“ die Stimme von Jake Jr. geboten und ab 2012 in 39 Episoden Mabel Pines in „Gravity Falls“ ihre Stimmen geliehen. Ein wie auf sie geschriebener und gezeichneter Charakter, der charmant, liebenswert und auch ein bisschen naiv-mädchenhaft daher kommt:

Von 2014 bis 2020 hat Schaal zudem auch in insgesamt 14 Folgen „BoJack Horseman“ mitgewirkt, wo sie vor allem Sarah Lynn gesprochen hat. Man merkt, die Dame hat so ziemlich in allen größeren Animationsserien unserer Zeit ihre Finger Stimme drin!

Zurück in die Realität

Kommen wir zurück zum Realfilm. 2015 bis 2018 hat Kristen Schaal eine der Hauptrollen in „The Last Man on Earth“ gespielt, nämlich die zwischenzeitliche „Last Woman on Earth“ Carol Pilbasian. Tatsächlich dachte ich damals glaube ich, erstmals die mir bis dato (ohrenscheinlich) ausschließlich akustisch bekannte Person auch zu sehen zu bekommen. Tja, hätte ich damals doch bereits diesen Artikel hier zu lesen bekommen… In insgesamt 66 Folgen haben wir Schaal hier zu sehen bekommen.

Und jetzt also „The Mysterious Benedict Society“ bzw. „Die geheime Benedict-Gesellschaft“, wo Schaal in acht Folgen die „Number Two“ geben wird. Ich bin bereits sehr gespannt, sowohl auf die Serie an sich, die eine spannende Mischung aus Fantasy und Dramedy darstellen dürfte, als auch auf die Rolle von Schaal, die durchaus ernster daher kommt, aber doch Raum für Witz und Schabernack lässt, wie der erste Trailer gezeigt hat.

Noch viel mehr…

Ja, Kristen Schaal hat noch in etlichen weiteren Produktionen mitgewirkt – das hätte jedoch den Rahmen dieses Beitrages bei weitem gesprengt (schaut am besten mal selbst unten auf die verlinkte IMDb-Seite). Dabei ist hervorzuheben, sie sehr sie beide Welten konstant und auf hohem Niveau bespielt bekommt – Synchronsprecherei wie Schauspielerei. Entsprechend bleibt es spannend, in welchen Serien wir Kristen Schaal in Zukunft noch zu hören und sehen bekommen werden. Sie wird mir jedenfalls fortan nicht mehr unentdeckt bleiben, so charakteristisch, wie ihr Spiel ist.

Steckbrief: Kristen Schaal

Geboren: 24. Januar 1978 in Longmont, Colorado (USA)
Filmografie: IMDb-Seite
Social Media: Twitter, Instagram
Deutsche Synchronstimme: u.a. Tanya Kahana in „Bob’s Burgers“, aber auch weitere

Bilder: amc, FOX, Disney Channel, FOX, Disney+, CBS.

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Spoilerfrei
Beitrag teilen: