Better Call Mike

Interview mit Jonathan Banks

Mini-Spoiler
Kien
24.03.15

sAWE_Interview_w_J_Banks_640x480_2

Berlin. Es ist später Nachmittag. Hier in meinen privaten Arbeitszimmer werde ich gleich mit Jonathan Banks sprechen. Ja, schon klar, also nicht vis-à-vis. Netflix war jedoch so freundlich und bot uns die Möglichkeit an, via Telefonkonferenz mit der Person hinter Mike Ehrmantraut zu sprechen – der Mann, den wir fürchten und lieben gelernt haben.

Fix noch die Kamera aufgebaut um das Gespräch aufzunehmen, die Katzen als potentielle Störquellen aus dem Zimmer verbannt und los geht’s.

So der Optimalfall. Das Ganze läuft dann doch etwas anders ab. Ich wähle mich ein. Musik. Dann muss mich registrieren und „seriesly AWESOME“ wie ein Schulkind buchstabieren. Wieder Musik. Mit der Zeit immer unangenehmer, weil sehr laut. Mehr Teilnehmer wählen sich ein. Durch das Gedudel sind viele verwirrt, ich eingeschlossen. Ich fühle mich wie in einem Spiegelkabinett – man „sieht“ alles, aber irgendwie auch gar nichts …

Egal! Denn am Ende ist das Ganze es wert gewesen. Ich habe eine Möglichkeit gehabt, eine wunderbare Persönlichkeit zu erleben. Ein überaus freundlicher und geduldiger Jonathan Banks gewährt uns Einblicke in sein Leben als Mike. Wie er mit seinem Comeback in Better Call Saul umgeht, was er in seiner Rolle sieht, welche Serie er sich als letztes zu Ende angeschaut hat und wie ich auf seine Antwort reagiere – das erfahrt ihr in den nächsten zwei Seiten im Interview.

Dieser Beitrag hat mehrere Seiten:
1 2 3

Kommentiere



    Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.