Film und Fernsehen

Jim Parsons blickt auf seine Karriere-Stationen zurück

Spoilerfrei
Maik
11.10.20

Dass Vanity Fair das folgende Video mit „Jim Parsons Breaks Down His Career, from ‚The Big Bang Theory‘ to ‚Young Sheldon'“ betitelt, finde ich etwas amüsant, haben sie da doch zwei „Grenzpfeiler“ gewählt, die im Grunde die gleiche Figur betreffen. Aber abseits seiner Kult-Figur Sheldon Cooper hat er eben dann doch noch ein paar weitere Charaktere dargestellt. Ob das bereits für unsere „In weiteren Rollen“-Reihe gereicht hätte – ich weiß ja nicht. Dann eben erstmal so in Video-Form, direkt vom überraschend gräulich ersträhnten Schauspieler selbst referiert.

„Jim Parsons takes us through his legendary acting career, breaking down his roles in ‚Ed,‘ ‚Garden State,‘ ‚The Big Bang Theory,‘ ‚Home,‘ ‚Young Sheldon,‘ ‚A Kid Like Jake,‘ ‚Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile,‘ ‚Hollywood‘ and ‚The Boys in the Band.'“

Kommentiere


Abo ohne Kommentar

Hinweis: Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und ein Cookie gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.